Scalable Capital Österreich
Ab sofort steht den österreichischen Kunden von Scalable Capital ein noch bequemerer Anmeldeprozess, ein Kundenservice mit lokaler Rufnummer sowie ein österreichisches Steuerreporting zur Verfügung.

Scalable Capital ( Zum Testbericht) ist seit Juli 2016 in Österreich aktiv und zählt dort zu den größten digitalen Vermögensverwaltern. Um das Wachstum weiter zu beschleunigen, erweitert der Anbieter nun sein Angebot: Österreichischen Kunden steht ab sofort ein angepasster Anmeldeprozess, ein Kundenservice mit lokaler Rufnummer sowie ein österreichisches Steuerreporting zur Verfügung. Begleitet werden die neuen Services von lokalen Marketing-Initiativen.

Österreichisches Steuerreporting

Die Kundendepots werden bei der Baader Bank, in Deutschland geführt. Die Kapitalerträge von Kunden mit Wohnsitz in Österreich unterliegen daher weder der deutschen Abgeltungssteuer noch dem österreichischen KESt-Abzug. Die Besteuerung der Kapitaleinkünfte erfolgt vielmehr im Rahmen der österreichischen Einkommensteuererklärung. Hierfür wird die Baader Bank ein österreichisches Steuerreporting bereitstellen. Der neue Service steht Anlegern schon für das Jahr 2017 zur Verfügung.

„Für Österreicher ist die Besteuerung von ausländischen Kapitaleinkünften besonders zeitaufwendig und komplex. Gemeinsam mit unserer Partnerbank haben wir nun eine Lösung entwickelt, bei der ein österreichisches Steuerreporting für unsere Kunden erstellt wird. Damit schaffen wir einen echten Mehrwert – und hoffentlich noch mehr Begeisterung für den Kapitalmarkt in Österreich“, sagt Florian Prucker, gebürtiger Innsbrucker und Mitgründer von Scalable Capital ( Zum Testbericht).

Anmeldeprozess, Kundenservice und lokale Marketing-Initiativen

Die Anmeldung für Neukunden aus Österreich wurde entsprechend angepasst, um den Prozess noch komfortabler zu gestalten. „Wir haben unsere technische Plattform von Anfang an mit dem Ziel entwickelt, unterschiedliche Märkte mit einer lokalisierten Kundenerfahrung bedienen zu können. Mit dem neuen Angebot für Österreich sind wir diesem Ziel einen großen Schritt näher gekommen”, betont Dr. Andreas Schranzhofer, gebürtiger Osttiroler und Chief Technology Officer von Scalable Capital.

Darüber hinaus bietet der Vermögensverwalter künftig eine spezielle Kunden-Hotline für Österreich an und veranstaltet regelmäßig Infoabende in Österreich. Die ersten Veranstaltungen sind für den 26. Oktober in Wien, den 2. November in Graz und den 16. November in Innsbruck terminiert.

Siemens Private Finance und BlackRock als Partner

Mit einem verwalteten Vermögen von über 350 Millionen Euro und über 10.000 Kunden gehört Scalable Capital zu den führenden digitalen Vermögensverwaltern in Europa. Im Januar 2017 vereinbarte Scalable Capital eine Kooperation mit Siemens Private Finance. Im Juni 2017 erwarb der weltweit führende Asset-Manager BlackRock im Zuge einer 30-Millionen-Euro-Finanzierungsrunde einen signifikanten Minderheitsanteil an Scalable Capital.

Das EXtra-Magazin hat das Angebot getestet

Scalable Capital Testbericht

Scalable Capital ist in fast allen Kategorien hervorragend. Das Angebot ist mit 23 Anlagestrategien extrem umfangreich. Zusätzlich werden Sparpläne angeboten und es findet ein regelmäßiges Rebalancing statt. Die zahlreichen Kontaktkanäle und das Angebot von kostenlosen Apps zeichnen den Bereich Service aus. Als Finanzportfolioverwalter bietet Scalable Capital eine hohe Sicherheit. Die Kosten könnten etwas geringer ausfallen.

TEILEN
Markus Jordan ist Gründer und Herausgeber des EXtra-Magazins. Einer der führenden ETF-Informationsplattformen in Deutschland. Er hat über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzen und Geldanlage mit Schwerpunkten auf Exchange Traded Funds, Robo-Advisors und digitale Bankdienstleistungen und ist ein gefragter Experte auf diesen Gebieten.