Bis Ende 2017 können Anleger bei der onvista bank alle 23 ETFs von Vanguard kostenfrei ordern.

Zum Deutschland-Start der US-Fondsgesellschaft Vanguard können Kunden der onvista ( Zum Testbericht) bank besonders kostengünstig in deren ETFs investieren: Bis Ende des Jahres entfällt für alle über die Baader Bank gehandelten Vanguard-ETFs die Orderprovision. Das Angebot umfasst die 23 Vanguard-ETFs, die seit Ende Oktober an deutschen Börsen handelbar sind, und gilt ab einem Ordervolumen von 1000 Euro.

Vanguard-ETFs besonders kostengünstig

„Vanguard bietet breit diversifizierte und besonders kosteneffiziente ETFs an. So zeichnen sich Vanguard-ETFs häufig durch sehr niedrige Gebühren aus. Die durchschnittlichen laufenden Kosten (Ongoing Charges Figure, OCF) der Vanguard-ETFs liegen im Durchschnitt bei nur 0,11 Prozent“, berichtet die onvista ( Zum Testbericht) bank.

„Wir freuen uns sehr, dass jetzt auch deutsche Anleger von unseren Leistungen profitieren können“, so Sean Hagerty, Head of Vanguard Europe, und Michael B. Bußhaus, Geschäftsbereichsleiter der onvista bank ( Zum Testbericht), ergänzt: „Gerade wegen der niedrigen Kosten setzen immer mehr Anleger auf ETFs. Die Vanguard-ETFs ergänzen das Angebot der onvista bank ( Zum Testbericht) daher optimal.“

17 Aktien- und 6 Renten-ETFs im Angebot

Aufgrund einer genossenschaftsähnlichen Unternehmensstruktur sind die Eigentümer der Vanguard Group die Vanguard Fonds und ETFs mit Domizil in den USA. Diese wiederum gehören den Anlegern, die in diese Fonds investieren. Mit über 4 Billionen US-Dollar an verwaltetem Kundenvermögen ist das Unternehmen einer der größten Vermögensverwalter der Welt.

In den USA ist Vanguard bereits seit den 70er Jahren in der Index-Branche aktiv. Seit etwa fünf Jahren bietet die US-Fondsgesellschaft ihre ETFs auch in Europa an. Und seit dem 26. Oktober 2017 sind die Indexfonds auch an den deutschen Börsen handelbar. Bei der onvista bank können Anleger seitdem zwischen 17 Aktien-ETFs und sechs Anleihen-ETFs von Vanguard wählen.

Lesen Sie dazu auch weiterführende Informationen zu der US-Fondsgesellschaft und der angebotenen Produktpalette.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.