Start ETF-News Source: Dritthöchste ETP-Handelsumsätze in Europa

Source: Dritthöchste ETP-Handelsumsätze in Europa

48
Kurs-Steigungen

Source, einer der wachstumsstärksten Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs) in Europa mit einem verwalteten Vermögen in Höhe von 9,7 Milliarden US-Dollar, verzeichnete im ersten Halbjahr 2012 im europäischen Sekundärmarkt die dritthöchsten Umsätze.

Dies geht aus dem aktuellen Markit MSA ETP-Ranking hervor. Im Sekundärmarkt erreichten die Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Commodities (ETCs) von Source mehr als 16,5 Milliarden Euro Umsatz – ein Anteil von 14 Prozent am gesamten außerbörslichen ETP- Handelsumsatz in Europa. Umsatzstärkster aller Emittenten war iShares, mit 36,616 Milliarden Euro. An zweiter Stelle folgt mit einigem Abstand Lyxor (19,013 Milliarden Euro). Der gesamte Umsatz aller Emittenten belief sich zusammen auf 121,712 Milliarden Euro.

Source arbeitet eigenen Angaben zufolge aktiv mit führenden Market Makern zusammen, um ein hohes Liquiditätsniveau sicherzustellen. Diese Zusammenarbeit lasse für die Kunden signifikanten Mehrwert entstehen. Als Plattform mit offener Architektur und mehrere Partnern sei Source in der Lage, über die gesamte innovative Produktpalette verbesserte Liquidität zu liefern.

ETFs profitieren von starkem Handel

Der tägliche Handel sei einer der wesentlichen Vorteile von ETFs gegenüber traditionellen Fonds. Als Source in den Markt kam, sei es eines der erklärten Ziele gewesen, Handelsumsätze in Source-Produkten zu steigern, um engere Spreads zu erreichen. Der US-amerikanische ETF Markt gelte seit langem als einer der Märkte, die von starkem Handel profitieren. Der Fokus von Source in Europa liege darauf, dies aufzuholen. Ein sogenanntes Konsolidiertes Tape (eine zentrale Plattform zur Erfassung von Handelsdaten) in Europa zu erstellen, wäre Source zufolge ein wesentlicher und sehr positiver Schritt für Liquidität und somit den Handel von ETFs in Europa.

Sascha Specketer, Director bei Source, kommentiert den jüngsten Erfolg: „Source hat stets die Bedeutung des Handels für die Entwicklung des europäischen ETF-Marktes betont. Seit unserer Gründung vor drei Jahren arbeiten wir mit Market Makern zusammen, um sicherzustellen, dass die Source-Produkte ein hohes Liquiditätsniveau erreichen. Es freut uns daher sehr, bei den Handelsumsätzen schon jetzt auf Augenhöhe mit Anbietern zu sein, die weitaus länger im Markt vertreten sind.“

Handelsumsatz des ersten Halbjahres 2012 im europäischen Sekundärmarkt

ETP-EmittentHandelsumsatz
iShares36,616 Mrd. EUR
Lyxor19,013 Mrd. EUR
Source

16,513 Mrd. EUR

db x-trackers14,95 Mrd. EUR
ETF Securities8,889 Mrd. EUR
Amundi7,601 Mrd. EUR
 
TEILEN
Vorheriger ArtikelUBS bringt ETF auf den MSCI Brazil Index
Nächster ArtikelMehr als 1.000 ETFs auf Xetra handelbar
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.