Source legte einen neuen Rohstoff-ETF auf. Besonders stark darin gewichtet sind Energierohstoffe.

Seit dem 30. Mai 2017 ist ein neuer Rohstoff-ETF des Emittenten Source über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Mit dem Source Bloomberg Commodity ex-Agriculture UCITS ETF erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung eines Rohstoffkorbs zu partizipieren, der sich aus elf Rohstoffen aus den Bereichen Energie, Industrie- und Edelmetalle zusammensetzt. Der Index setzt sich aus Futures-Kontrakten auf 11 verschiedene physische Rohstoffe zusammen.Diese decken die Rohstoffgruppen Energie,Industriemetalle und Edelmetalle ab. Ausgeschlossen sind Agrarprodukte wie Getreide, Lebendvieh und Weichwaren. Die Rohstoffe werden nach Liquidität und nach globaler Produktion gewichtet, wobei Obergrenzen für einzelne Rohstoffe sowie Rohstoffgruppeneingehalten werden, um einen gewissen Grad an Diversifikation zu gewährleisten. Um an der Wertentwicklung der Rohstoffpreise zu partizipieren, rollt der Index kurzlaufende Futures-Kontrakte alle zwei Monate über eine fünftägige Rollperiode. Die Indexzusammensetzung wird monatlichzurückgesetzt. Eine Anpassung des Index erfolgt einmal jährlich.

Deutlich übergewichtet sind im Index Rohstoffe aus dem Sektor Energie, gefolgt von Industrie- und Edelmetallen. Aktuell stark darin vertreten sind die Rohstoffe Gold, Erdgas, Kupfer sowie Rohöl der Sorten Brent und WTI.

Hier die Details zu dem neu aufgelegten Rohstoff-ETF von Source:

Source Bloomberg Commodity ex-Agriculture UCITS ETF

  • Anlageklasse: Rohstoffindex-ETF
  • ISIN: DE000A2DPAL3
  • Laufende Kosten: 0,19 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: Bloomberg Commodity Ex-Agriculture and Livestock Capped TR Index

Sie interessieren sich für den Anbieter Source? Lesen Sie dazu auch die Artikel „Invesco übernimmt ETF-Anbieter Source“, „FinTech-ETF: Source bringt ETF auf US-Unternehmen“ oder „Basic-Ressources ETF: Glänzende Anlagechancen„.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.