Start ETF-News Source mit neuem Volatilitäts-ETF

Source mit neuem Volatilitäts-ETF

136
Wertschwankung klein

Der ETF-Anbieter Source erweitert seine Produktpalette und legt den Source J.P. Morgan Macro Hedge Dual Vega Target 4% TR UCITS ETF auf.

Mit dem neuen ETF (ISIN: IE00BGSGTQ00) bekommen Investoren die Möglichkeit, effizient und kostengünstig in eine Veränderung der Volatilität zu investieren beziehungsweise sich dagegen abzusichern. Der ETF ist der nunmehr dritte aus der J.P. Morgan Macro Hedge-Serie. Das Produktkonzept ist dabei nach Aussagen des ETF-Emittenten vor allem auf erfahrene Anleger abgestimmt.

„Ein Investment in einen Volatilitätsindex bietet Anlegern vor allem in Phasen makroökonomischer Spannungen attraktive Absicherungsmöglichkeiten. Die Kursschwankungen an den Finanzmärkten tendieren dazu, deutlich anzusteigen, wenn Aktien und andere risikobehaftete Anlageklassen stark an Wert verlieren. Langfristig kann eine Investition in Volatilität jedoch mit hohen Kosten verbunden sein, da Investoren dazu bislang zum Teil komplexe Finanzgeschäfte abschließen mussten. Die J.P. Morgan Macro Hedge-Indizes zielen darauf ab, dass Anleger mit ihnen an starken Volatilitätsanstiegen partizipieren können, während sie in ruhigeren Marktphasen eine positive Rendite generieren“, so Source.

Der J.P. Morgan Macro Hedge Dual Vega Target 4% TR Index investiert dazu in die Volatilität von US-Aktien und wechselt dabei, je nach Marktsituation, zwischen Long- und Long/Short-Positionierungen. In Zeiten angespannter Märkte baut der Index zusätzlich Long-Positionen in der Volatilität europäischer Aktien auf. Weiterhin wird ein Steuerungsmechanismus zur Erreichung des „Vega-Ziels“ verwendet. Die Kennzahl Vega ist ein Maß dafür, wie sich der Wert des Index in Abhängigkeit von der Schwankung der Aktienkurse verändert. Bei der Strategie wird in Abhängigkeit vom absoluten Volatilitätslevel ein Hebel zwischen 0 und 100 Prozent genutzt. „Dies ist ein neuer Bestandteil der J.P. Morgan Macro Hedge-Indexserie“, sagt Rui Fernandes, Head of Equity and Fund Derivatives Structuring bei J.P. Morgan. „Investoren brauchen ein Absicherungsinstrument, das an starken Anstiegen der Volatilität partizipiert, aber in Zeiten stabiler Marktphasen keinen großen Schwankungen unterliegt.“

„Anlagemöglichkeiten für alternative Assetklassen wie Volatilität werden stetig weiterentwickelt“, erklärt Ted Hood, CEO bei Source. „Durch das Angebot an effizienten, transparenten und innovativen Produkten ist Source zu einem Marktführer in diesem Bereich geworden.“

Der Source J.P. Morgan Macro Hedge Dual Vega Target 4% TR UCITS ETF wird an der London Stock Exchange in US-Dollar gehandelt werden. Er ist zum Verkauf in Deutschland, Österreich, Finnland, Frankreich, Irland, Luxemburg, den Niederlanden,  Schweden und Großbritannien zugelassen. In Italien Norwegen und der Schweiz gilt die Zulassung ausschließlich für institutionelle Investoren.