Start ETF-News Source war 2011 Europas wachstumsstärkster ETC-Anbieter

Source war 2011 Europas wachstumsstärkster ETC-Anbieter

37

Source bleibt auf Wachstumskurs. Mit Nettomittelzuflüssen von 1,26 Mrd. US-Dollar lag Source im Jahr 2011 eigenen Angabem zufolge an der Spitze der europäischen Anbieter von Exchange Traded Commodities (ETCs). Insbesondere habe der Source Physical Gold P-ETC als Aushängeschild der ETC Produktpalette markante Zuflüsse verzeichnen können, wodurch das verwaltete Vermögen auf über 2,3 Mrd. US-Dollar angestiegen sei. Insgesamt sei im vergangenen Jahr ein Fünftel des europäischen Nettoneuvermögens, das in Rohstoff-ETPs geflossen sei, in Source ETCs investiert. Dadurch habe das Unternehmen das verwaltete Vermögen in der Anlageklasse Rohstoffe auf 2,5 Mrd. US-Dollar steigern und damit gegenüber dem Vorjahr verdoppeln können. „Angesichts des hohen Wettbewerbs in diesem Markt sind diese Ergebnisse besonders erfreulich“, schreibt der ETF-Anbieter.

Stefan Garcia, Head of Commodity Sales bei Source, erklärt den Erfolg: „Durch unsere Ausrichtung auf Produkte, die den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden, konnten wir uns im Rohstoffsegment des ETP-Marktes gut positionieren. Da wir auch weiterhin ein ungebremstes Interesse an Rohstoffinvestments beobachten, versuchen wir mit innovativen Produkten wie dem neuen LGIM Commodity Composite Source ETF maßgeschneiderte Lösungen auf den Markt zu bringen.“

„Neben den hohen Nettomittelzuflüssen sorgte Source 2011 im Rohstoffbereich für ein weiteres Highlight“, berichtet Source: Mit einem Handelsvolumen von über vier Mrd. US-Dollar habe der Source Physical Gold ETC seine Handelsumsätze an der London Stock Exchange (LSE) um 400 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert steigern können. Darüber hinaus sei die durchschnittliche Geld-Brief-Spanne an der LSE unter die Marke von zehn Basispunkten gefallen. „Liquidität und Transparenz von ETPs gewinnen bei Kunden in zunehmendem Maße an Bedeutung. Um unseren Kunden entgegenzukommen, haben wir daher mit gezielten Maßnahmen versucht, unsere Produkte entsprechend auszugestalten. Das hohe Handelsvolumen im vergangen Jahr ist aus diesem Grund sehr ermutigend für uns,“ kommentiert Garcia.

„Aber nicht nur im Rohstoffbereich konnte Source 2011 positive Entwicklungen verzeichnen. In Hinblick auf die Nettomittelzuflüsse nahm Source im vergangenen Jahr den dritten Platz unter den europäischen ETP-Anbietern ein. Damit ließ das Unternehmen bedeutende Wettbewerber hinter sich und positionierte sich hinter BlackRock und UBS“, berichtet der ETF-Anbieter. Sascha Specketer, Head of Sales – Austria & Germany bei Source, erläutert die Hintergründe: „Unsere Ausrichtung auf Transparenz, Qualität und ein effizientes Risikomanagement überzeugt unsere Kunden. Im vergangenen Jahr haben wir die Gelegenheit genutzt, diese Kernpunkte im Rahmen zahlreicher Kundengespräche ausführlich zu diskutieren. Der Erfolg im Jahr 2011 zeigt, dass unsere Botschaft positiv von den Investoren gewürdigt wurde. Auch 2012 stehen die Bedürfnisse unserer Kunden für uns im Fokus. Denn auch weiterhin liegt unser Schwerpunkt darauf, Kunden bei den Herausforderungen, vor denen sie stehen, zu unterstützen. Dieser Ansatz wird sich auch im laufenden Jahr in den Handelszahlen und Ranking-Ergebnissen wiederspiegeln.“