Start ETF-News SPDR senkt ETF-Gebühren und optimiert Angebot

SPDR senkt ETF-Gebühren und optimiert Angebot

60
Änderung klein

State Street (SPDR) senkt die Gebühren für ausgewählte ETFs. Damit folgt der ETF-Anbieter dem Vorbild zahlreicher anderer europäischer ETF-Anbieter.

Nachdem State Street mit seinen rund 60 ETFs in Europa die 10 Mrd. USD-Marke überschritten hat wird nun die ETF-Angebotspalette optimiert. Dazu finden zum 1. Oktober 2014 und im Laufe des Dezembers diverse Anpassungen statt.

1. Gebührensenkungen mit Wirkung 1. Oktober 2014

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 werden für folgende 15 ETFs die Gebühren (TER, Total Expense Ratio) gesenkt. Um in den Genuss der Gebührensenkung zu kommen ist von den Anlegern der ETFs nichts zu unternehmen.

  • SPDR S&P 500 UCITS ETF (WKN: A1JULM) von 0,15 auf 0,09 %
  • SPDR MSCI EM Asia UCITS ETF (WKN: A1JJTG) von 0,65 auf 0,55 %
  • SPDR MSCI EM Europe UCITS ETF (WKN: WKN A1JJTJ) von 0,65 auf 0,55 %
  • SPDR FTSE UK All Share UCITS ETF (WKN: A1JT1A) von 0,30 auf 0,20 %
  • SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF (WKN: A1JJTD) von 0,55 auf 0,40 %
  • SPDR MSCI EM Latin America UCITS ETF (WKN: A1JJTH) von 0,65 auf 0,55 %
  • SPDR MSCI Emerging Markets UCITS ETF (WKN: A1JJTE) von 0,65 auf 0,42 %
  • SPDR S&P Emerging Markets Dividend UCITS ETF (WKN: A1JKSZ) von 0,65 auf 0,55 %
  • SPDR MSCI Emerging Markets Small Cap UCITS ETF (WKN: A1JJTF) von 0,65 auf 0,55 %
  • SPDR MSCI ACWI UCITS ETF (WKN: A1JJTC) von 0,50 auf 0,40 %
  • SPDR Barclays Euro Aggregate Bond UCITS ETF (WKN: A1JJTM) von 0,20 auf 0,17 %
  • SPDR Barclays Euro High Yield Bond UCITS ETF (WKN: A1JKSU) von 0,45 auf 0,40 %
  • SPDR Barclays US Aggregate Bond UCITS ETF (WKN: A1JJTL) von 0,20 auf 0,17 %
  • SPDR MSCI EM Beyond BRIC UCITS ETF (WKN: A1W56N) von 0,65 auf 0,55 %
  • SPDR MSCI EMU UCITS ETF (WKN: A1W56N) von 0,30 auf 0,25 %

2. Fondszusammenlegungen

Im Rahmen der Optimierung der Produktpalette kommt es zudem zu einzelnen Fondszusammenlegungen. Dabei werden ETFs mit Auflage in Frankreich (zu erkennen an der französischen ISIN) in neu aufgelegte ETFs des gleichen Index mit Auflage in Irland verschmolzen. Diese Änderung findet im Laufe des kommenden Dezembers statt. Durch diese Maßnahme wird die Effizienz der ETFs verbessert.

Liste der betreffenden ETFs:

  • SPDR AEX Index UCITS ETF (ISIN: FR0000001893) in ISIN: IE00BKWQ0B60
  • SPDR MSCI Europe Consumer Discretionary UCITS ETF (ISIN: FR0000001752) in ISIN: IE00BKWQ0C77
  • SPDR MSCI Europe Consumer Staples UCITS ETF (ISIN: FR0000001745) in ISIN: IE00BKWQ0D84
  • SPDR MSCI Europe Energy UCITS ETF (ISIN: FR0000001810) in ISIN: IE00BKWQ0F09
  • SPDR MSCI Europe UCITS ETF (ISIN: FR0000001885) in ISIN: IE00BKWQ0Q14
  • SPDR MSCI Europe Financials UCITS ETF (ISIN: FR0000001703) in ISIN: IE00BKWQ0G16
  • SPDR MSCI Europe Health Care UCITS ETF (ISIN: FR0000001737) in ISIN: IE00BKWQ0H23
  • SPDR MSCI Europe Industrials UCITS ETF (ISIN: FR0000001778) in ISIN: IE00BKWQ0J47
  • SPDR MSCI Europe Information Technology UCITS ETF (ISIN: FR0000001687) in ISIN: IE00BKWQ0K51
  • SPDR MSCI Europe Materials UCITS ETF (ISIN: FR0000001794) in ISIN: IE00BKWQ0L68
  • SPDR MSCI Europe Small Cap UCITS ETF (ISIN: FR0010149880) in ISIN: IE00BKWQ0M75
  • SPDR MSCI Europe Telecommunications Services UCITS ETF (ISIN: FR0000001687) in ISIN: IE00BKWQ0N82
  • SPDR MSCI Europe Utilities UCITS ETF (ISIN: FR0000001646) in ISIN: IE00BKWQ0P07

3. Fondsschließung

Im Rahmen der Überprüfung der Produktpalette wird zudem im Dezember 2014 der SPDR Barclays Sterling Aggregate Bonds (ISIN: IE00B3T8LK23) geschlossen. Künftig sollen alle US-Aktienfonds vom Portfolio-Management-Team in den USA verwaltet werden, um damit die Effizienz zu steigern und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Lesen Sie dazu auch unser Interview mit Axel Riedel, verantwortlich für das Geschäft mit Finanzintermediären in Deutschland und Österreich.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAuf die Schweiz setzen lohnt sich
Nächster ArtikelGebührensenkungen sind ein Vorteil für die Kunden
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.