Start ETF-News Starkes Wachstum des ETF-Marktes für 2010 erwartet

Starkes Wachstum des ETF-Marktes für 2010 erwartet

45
Weltweiter ETF-Markt wird 2010 um 20 Prozent wachsen

Selbst in schweren Zeiten konnte der ETP-Markt, 2009, wieder ein starkes Wachstum vorweisen. Im vergangenen Jahr betrugen die Zuflüsse in Exchange Traded Products (Exchange Traded Funds sowie Exchange Traded Commodities und Exchange Traded Notes) in den USA 245 Milliarden US-Dollar (+45 %) und in Europa 50 Milliarden Euro (+46 %).

Insgesamt wuchs der Markt um 46 % auf 1,019 Billionen Dollar. 2009 wurden in Europa die größten Zuflüsse von BlackRock (8,4 Milliarden Euro) und db x-trackers (6,6 Milliarden Euro) verzeichnet. Der europäische Marktanteil von BlackRock und Lyxor ist um 1,6 beziehungsweise 4,2 Prozent gesunken. db x-trackers, ETF-Securities und Credit Suisse konnten indessen zulegen

Swap-ETFs können die höchsten Zuflüsse generieren

Die meisten Zuflüsse hatten im abgelaufenen Jahr, ETFs mit synthetischer Replikation der Indexperformance. Diese Entwicklung wird ebenfalls für das kommende Jahr erwartet. Das verwaltete Vermögen wird 2010 weiterhin auf die Top-Anbieter konzentriert sein. Im vergangenen Jahr kontrollierten fünf ETP-Anbieter umgerechnet 81 Prozent des gesamten Volumens. In den USA stiegen die Zuflüssen in Rentenprodukte dank neuer Marktteilnehmer stark an. Sowohl in den USA als auch in Europa waren 2009 Rohstoffprodukte sehr gefragt.

Analysten erwarten 20 % Wachstum im weltweiten ETF-Markt

Analysten der Deutschen Bank erwarten für 2010 ein Wachstum von 20 % des weltweit verwalteten Vermögens in ETFs und verwandten Indexprodukten. Das Volumen betrug Ende 2009 eine Billion US-Dollar und wird voraussichtlich Ende dieses Jahres auf 1,2 Billionen US-Dollar ansteigen. Jedoch wird für Europa ein stärkeres Wachstum erwartet. Mit einer Wachstumsrate von 25 % könnte das Vermögen in ETFs auf 185 Milliarden Euro anwachsen; bei einer positiven Börsenentwicklung wäre sogar eine Steigerung auf 200 Milliarden bis Ende des Jahres denkbar. 2010 werden Aktien und Renten weiterhin die dominierenden Asset-Klassen bei ETPs sein, jedoch wird erwartet, dass sich Rohstoffe als dritte Anlageklasse durchsetzen. Letztlich werden im neuen Jahr neue ETPs vor allem außerhalb des Aktienmarktes entstehen.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.