Start ETF-News State Street mit erstem Multi-Asset-Infrastruktur-ETF

State Street mit erstem Multi-Asset-Infrastruktur-ETF

446
Infrastruktur klein

State Street Global Advisors (SSGA) gab heute die Börsennotierung des SPDR Morningstar Multi Asset Global Infrastructure UCITS ETF bekannt.

Bei diesem Fonds handelt es sich um den weltweit ersten börsengehandelten Fonds (ETF) im Infrastrukturbereich, der den Anlegern den Zugang sowohl zu Aktien als auch zu festverzinslichen Wertpapieren ermöglicht. Diese Notierung folgt auf die Veröffentlichung von Research-Daten seitens SSGA, nach denen 35 Prozent der Finanzintermediäre und 33 Prozent der institutionellen Investoren planen, ihre Infrastrukturinvestitionen bereits im zweiten Quartal 2015 zu steigern.

Der ETF, der seit heute an der Deutschen Börse Xetra gelistet ist, bildet den Morningstar Global Multi-Asset Infrastructure IndexSM nach. Damit erhalten Investoren mit nur einer Transaktion Zugriff auf den gesamten öffentlich verfügbaren Infrastrukturbereich.

SSGA führte kürzlich eine Umfrage unter 120 Finanzintermediären und institutionellen Investoren in ganz Europa durch. Demnach erwägen 21 Prozent der Intermediäre und 20 Prozent der institutionellen Anleger, die bereits in Infrastruktur investieren oder dies vorhaben, Publikumsfonds oder ETFs. Die Ergebnisse zeigten auch, dass Anleger, die direkt in Infrastruktur oder in nicht börsennotierte oder geschlossene Fonds investieren, mangelnde Liquidität und die erforderliche Mindestinvestition als Hindernisse für den Zugang zu dieser Vermögensklasse sehen. Von den befragten Intermediären bezeichneten 26 Prozent die mangelnde Liquidität als Problem und 15 Prozent sahen die Investitionshöhe als Hindernis. Unter den institutionellen Investoren beliefen sich die Zahlen auf jeweils 20 Prozent und 18 Prozent.

Hinsichtlich der Platzierung und der Umfrageergebnisse kommentierte Axel Riedel, Leiter für Finanzintermedäre bei State Street Global Advisors: „Investitionen in Infrastruktur haben eine Reihe von wesentlichen Vorteilen: Sie weisen eine geringe Korrelation zu traditionellen Vermögenswerten auf, vermitteln den Zugang zu langlaufenden und inflationsindexierten Vermögenswerten und sind gegenüber Konjunkturzyklen weniger empfindlich.“ Mit den neuen Fonds entspreche State Street einem klaren Bedürfnis im Markt zu einer Zeit, in der Anleger ein starkes Interesse an Infrastruktur hätten. „Vielen Investoren fehlen jedoch die nötigen Mittel, um in nicht börsennotierte oder geschlossene Fonds oder direkt in Schuldtitel zu investieren. Kleinanlegern wird daher der Zugang erschwert“, fügte Riedel hinzu. „Unser ETF schafft hier Abhilfe, indem er den Zugang zu dieser Klasse von Vermögenswerten durch ein reguliertes, offenes Instrument ermöglicht. Der ETF richtet sich auch an größere Investoren, die Mittel für direkte Infrastrukturinvestitionen bereitstellen, indem er eine temporäre Anlagemöglichkeit für zweckgebundenes, aber noch nicht abgerufenes Kapital bietet.“

Der neue ETF ermöglicht es Investoren von einem risikoadjustierten Renditeprofil zu profitieren, das einer Direktanlage in den zugrundeliegenden Vermögenswert ähnelt, ohne die Probleme hinsichtlich Liquidität, Transparenz und Kosten, die generell bei Direktinvestitionen in Infrastruktur anfallen. Sanjay Arya, Leiter Morningstar Indexes, sagte: „Der Morningstar Global Multi-Asset-Infrastrukturindex ist ein einzigartiger Index, der sowohl Aktien- als auch Rententitel im Infrastrukturbereich verbindet. Mit einer Bandbreite von 18 Branchensegmenten umfasse der breit diversifizierte globale Infrastrukturindex Unternehmen, die typischerweise langfristige Vermögenswerte und hohe Eintrittsschranken vorweisen würden, essentielle Dienstleistungen erbrächten und berechenbare Einnahmequellen vorhalten würden, die oftmals inflationsindexiert seien.

Hier die Details:

SPDR Morningstar Multi-Asset Global Infrastructure UCITS ETF

  • Anlageklasse: Mischfonds-ETF
  • WKN: A12EAR
  • ISIN: IE00BQWJFQ70
  • Gesamtkostenquote: 0,40 Prozent
  • Indexabbildung: optimiert
  • Ertragsverwendung: ausschüttend
  • Benchmark: Morningstar Global Multi-Asset Infrastructure Index
TEILEN
Vorheriger ArtikelETF-Securities Marktbericht – KW 16 / 2015
Nächster ArtikelRussland als Börsenstar
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.