Um Investoren Indizes mit besonders hoher Handelbarkeit bieten zu können, hat STOXX vor einiger Zeit die „Optimised“-Familie ins Leben gerufen. Bei der Auswahl und Gewichtung der Indexmitglieder spielt die Liquidität eine große Rolle. Beim Optimised-Index zum Thema „Banken“ sind aus diesem Grund keine isländischen und griechischen Aktien mehr enthalten.

Dagegen finden sich in der Original-Version, dem STOXX Europe 600 Banks Index, noch drei. griechische Werte. Vergleicht man die beiden Index-Versionen anhand ihrer Performance, finden sich keine großen Unterschiede. Auf Sicht der vergangenen sechs Monate liegt das neue Barometer mit rund -34 Prozent noch etwas tiefer im Minus als das Original (-33 Prozent). Als einziger Anbieter am deutschen Markt hat Source einen ETF auf den Index lanciert. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,30 Prozent p.a. Das Scope Rating liegt bei vier Sternen.

Name: STOXX Europe 600 Optimised Banks Source ETF
WKN/ISIN: IE00B5MTWD60
Abbildung: Direkt
TER: 0,30 Prozent

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.