ETFs auf Technologie-Aktien verzeichneten im 1. Halbjahr die größten Zuflüsse.

Trotz einiger Kapitalabflüsse im Juni hat das Technologieaktien-Segment insgesamt die größten Zuflüsse von über 4 Mrd. EUR in den ersten sechs Monaten 2017 verzeichnen können. Dahingegen haben ETFs, die Materialaktien-Indizes abbilden, starke Abflüsse von über 400 Mio. EUR hinnehmen müssen. Das ergibt sich aus dem TrackInsight-Halbjahresreport, einer Analyse zu ETF Performances und Kapitalflüssen von „TrackInsight“, einer unabhängigen Plattform zum Vergleich und zur Auswahl von ETFs.

TrackInsight-Halbjahresreport: Biotechnologie-ETFs mit bester Rendite

Die beste Performance lieferte laut dieser Analyse das Biotechnologieaktien-Segement; der ETF in diesem Segment lieferte eine durchschnittlich Performance von 11,23 Prozent ab, knapp gefolgt von Freizeitaktien mit 10,87 Prozent und Internetaktien mit 10,71 Prozent. Das Segment mit der schwächsten Performance waren Gasaktien. Diese mußten einen Abfall der Performance von -22,68 Prozent hinnehmen, gefolgt vom Energieaktien-Segment mit -16,87 Prozent.

Nachfrage nach Chemieaktien deutlich gestiegen

Verglichen mit den investierten Fondsvolumen (AUM) im Januar hat das Chemieaktien-Segment die größten Bewegungen mit Zuflüssen von über 122,7 Mio. EUR gesehen – verglichen mit Beginn des Jahres stellt dies eine Steigerung von 90 Prozent im ersten Halbjahr dar. Transportaktien mussten hingegen den größte proportionale Negativbewegung hinnnehmen mit Abflüssen von 276,5 Mio. EUR. Dies stellt einen Abfall von 21 Prozent des investierten Fondsvolumens zu Jahresbeginn dar.

TrackInsight deckt alle in Europa und den USA gelisteten ‘delta-one’ ETFs ab (d.h. keine inversen, fremdfinanzierten oder aktiven ETFs) und verfolgt ETF Flüsse und Perfomances täglich. Dies geschieht sowohl aus Produkt- als auch aus Indexsicht, sowie aggregiert über 600 thematische Segmente.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.