Start ETF-News Trendmanagementsystem mit ETFs

Trendmanagementsystem mit ETFs

93
Trend

Mit ETFs kann man kostengünstig und flexibel das globale Universum an Aktien, Renten, Immobilien und Rohstoffen abbilden. Allerdings ist es vergleichsweise sehr zeitaufwendig, sämtliche Märkte im Blick zu haben. Ein professionelles Trendmanagementsystem kann hier Abhilfe schaffen.

Wer einen Geldbetrag anlegen möchte, steht vor der Herausforderung, die passende Anlagelösung zu finden. Dabei gehören die Anlageziele Rentabilität, Sicherheit und Verfügbarkeit zu den wichtigsten Entscheidungskriterien und stehen in enger Abhängigkeit zueinander. Ein hoher Fokus auf die Sicherheit einer Anlage bedeutet meistens geringere Renditechancen. Kurzfristige, flexible Geldanlagen sind zwar schnell wieder verfügbar, sie bieten in der Regel aber geringere Erträge als längerfristige Anlageformen.

Experten aus Wissenschaft und Praxis sind sich weitgehend darüber einig, dass Anleger ihr Kapital auf unterschiedliche Anlageklassen wie Aktien, Renten und Rohstoffe aufteilen sollten, um Verlustrisiken zu diversifizieren und zu reduzieren.

1
2
3
4
TEILEN
Vorheriger ArtikelBangladesh – Next-11 Staat vor Herausforderungen
Nächster ArtikelStillhalter profitieren immer
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.