Start ETF-News UBS gleicht Wertpapiertransaktions-Abwicklungszyklus an

UBS gleicht Wertpapiertransaktions-Abwicklungszyklus an

41
Änderung kleines Format

Im Rahmen der Harmonisierung der Abwicklungszyklen an den europäischen Börsen verkürzen die Borsa Italiana, die London Stock Exchange und die Swiss Exchange den Abwicklungszyklus für alle zum Handel zugelassen Instrumente.

Betroffen davon sind davon auch alle dort gelisteten UBS-ETFs.“Aktuell beträgt an den drei oben genannten Börsenplätzen die Zeit zwischen der Ausführung einer Wertpapiertransaktion und ihrer Abwicklung drei Geschäftstage (T+3). Ab dem 6. Oktober 2014 verkürzt sich diese auf zwei Geschäftstage (T+2)“, berichtet UBS ETF. UBS ETFs sind an vier Börsen in Europa gelistet.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDeutsche AWM senkt Gebühr bei ETF auf Nikkei 225
Nächster ArtikelETFs: Anleger setzen auf breiten Markt
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.