Die UBS legte vier neue Nachhaltigkeits-ETFs auf. Mit ihnen setzen die Anleger auf Unternehmen mit einem besonders guten ESG-Rating.

Seit dem 18. Januar 2018 sind vier neue Nachhaltigkeits-ETFs des Emittenten UBS Global Asset Management über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Mit den drei Aktienindex-ETFs erhalten Anleger die Möglichkeit, entweder an der Wertentwicklung von Unternehmen aus Japan, den USA oder weltweit zu partizipieren, die strenge Nachhaltigkeitskriterien erfüllen. Die Referenzindizes umfassen ausschließlich Unternehmen, die verglichen mit ihren Mitbewerbern ein besonders hohes ESG-Rating im Bereich Umweltschutz, soziale Verantwortung und Unternehmensführung (Environment, Social & Governance) aufweisen. 

Der UBS ETF – MSCI Japan Socially Responsible UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc umfasst 63 Aktientitel Japans. Stark darin vertreten sind aktuell die Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter, Industrie und IT. Zu den Top-Positionen zählen die Aktien von Honda, Sony und KDDI. 

Auf Aktien nachhaltig wirtschaftender US-Unternehmen setzt der UBS ETF – MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (Hedged to EUR) A-dis.  Er umfasst derzeit 633 Aktien. Stark darin vertreten sind die Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter, IT und Finanzen. Zu den Top-Positionen zählen die Aktien von Microsoft, Procter & Gamble sowie Intel.

Der UBS (Irl) ETF plc – MSCI ACWI Socially Responsible UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc setzt auf Aktien weltweit nachhaltig wirtschaftender Aktien. Aktuell umfasst der Index knapp 2.500 Titel aus 47 Industrie- und Schwellenländern.  Stark darin vertreten sind derzeit Aktien aus den USA, Japan, Großbritannien und China. Bevorzugte Sektoren im ETF sind Finanzen, IT und Konsumgüter. Zu den Top-Positionen im ETF gehören die Unternehmenspapiere von Apple, Microsoft, Amazon und Facebook.

Mit dem neuen Renten-ETF erhalten Anleger Zugang zu festverzinslichen, auf US-Dollar lautenden Investment-Grade-Unternehmensanleihen mit einem MSCI-ESG-Rating von BBB oder höher. Der Referenzindex umfasst Anleihen von Industrie-, Versorgungs- und Finanzunternehmen, die hohe Kriterien bezüglich Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit erfüllen müssen.

Mit dem UBS ETF – Bloomberg Barclays MSCI US Liquid Corporates Sustainable UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc partizipiert der Anleger aktuell an 250 Unternehmensanleihen aus den USA. Ein Großteil der Anleihen entfällt dabei auf Anleihen von Unternehmen aus dem Bereich Technologie, Finanzen sowie nicht zyklische Güter und Dienstleistungen.

Bei allen vier ETFs wird das Wechselkursrisiko zwischen Fremdwährung und Euro minimiert. 

Hier die Details zu den vier neuen Nachhaltigkeits-ETFs der UBS:

UBS ETF – MSCI Japan Socially Responsible UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc

  • ISIN: LU1273488715
  • WKN: A14X32
  • Indexabbildung: thesaurierend
  • Ertragsverwendung: vollständig
  • Gesamtkostenquote: 0,50 Prozent

UBS ETF – MSCI USA Socially Responsible UCITS ETF (Hedged to EUR) A-dis

  • ISIN: LU1280303014
  • WKN:A14YUN
  • Indexabbildung: ausschüttend
  • Ertragsverwendung: vollständig
  • Gesamtkostenquote: 0,43 Prozent

UBS (Irl) ETF plc – MSCI ACWI Socially Responsible UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc

  • ISIN: IE00BDR55927
  • WKN:A2H5CB
  • Indexabbildung: thesaurierend
  • Ertragsverwendung: vollständig
  • Gesamtkostenquote: 0,48 Prozent

UBS ETF – Bloomberg Barclays MSCI US Liquid Corporates Sustainable UCITS ETF (Hedged to EUR) A-acc

  • ISIN: LU1215461325
  • WKN:A14YV6
  • Indexabbildung: thesaurierend
  • Ertragsverwendung: optimiert
  • Gesamtkostenquote: 0,25 Prozent

Sie interessieren sich für Nachhaltigkeits-ETFs. Weitere Informationen erhalten Sie im Anlageleitfaden Nachhaltigkeit.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.