Mit dem IShares ETF können Anleger breit diversifiziert in europäische Unternehmensanleihen investieren.

Während Aktien überbewertet sind, bieten Unternehmensanleihen gute Erträge. Anleger können mit einem auf Euro-Anleihen spezialisierten ETF diversifiziert einsteigen.

Experten sehen bei Unternehmensanleihen derzeit ein sehr attraktives Risiko-Rendite-Profil. „Unternehmensobligationen weisen geringe Ausfallraten auf und sie profitieren von dem lockeren Kurs der Europäischen Notenbank, schreibt Franz Wenzel, Chefstratege von Axa Investment Managers, in einem aktuellen Marktkommentar. „Die expansive Geldpolitik der EZB hält die Risikoprämien niedrig“. Zudem garantiere die Verlängerung des Anleihekaufprogramms im Umfeld der äußerst verhaltenen Inflation niedrige Zinsen und sei zugleich ein Sicherheitsnetz, betont Wenzel.

Aktien leiden unter schwachen Gewinnaussichten

Der AXA IM-Stratege rät davon ab, Aktien wegen der hohen Bewertung überzugewichten. „Das enttäuschende Wachstum der Unternehmensgewinne und die relativ hohe Bewertung der Aktienmärkte rechtfertigen eine Untergewichtung von Aktien“, so Wenzel. Die optimistischen Gewinnerwartungen vieler Analysten stünden im Gegensatz zu den schwindenden Gewinnmargen insbesondere in den USA. Unternehmensanleihen hingegen böten weiteres Potenzial. Doch während die EZB Euro-Anleihen stütze, seien amerikanische Unternehmensanleihen bereits recht teuer. „Ebenso muss beachtet werden, dass die Politik der Notenbanken zu langfristigen Marktverwerfungen führt“, warnt der Experte.

Diversifiziertes Engagement in Euro-Unternehmensanleihen

Mit dem iShares plc – Euro Corporate Bond Large Cap UCITS ETF (WKN: 778928) erhält der Anleger einen direkten Zugang zu in Euro lautenden Unternehmensanleihen verschiedener Sektoren (Industrie-, Versorgungs- und Finanzunternehmen). Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung des Markit iBoxx EUR Liquid Corporates Large Cap Index an, der aus großen und liquiden auf Euro lautenden Corporate Bonds mit Investment-Grade-Rating besteht. Der Index enthält ausschließlich Rentenpapiere mit einer Restlaufzeit von mind. einem Jahr und einem ausstehenden Volumen von 3,5 Milliarden Euro. Jede Anleihe wird mit Ihrem tagesaktuellen Marktwert im Gesamtindex gewichtet, zusätzlich besteht eine Obergrenze von 4 Prozent für jeden Emittenten. Der ETF rentierte im laufenden Jahr mit 5,33 Prozent bei einer Gesamtkostenquote von 0,20 Prozent.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.