VanEck hat heute neun ETFs an der Deutschen Börse Xetra gelistet. Erstmals seit der Akquisition des niederländischen ETF-Anbieters Think ETFs werden die gleichnamigen Produkte nun außerhalb der Amsterdamer Börse Euronext handelbar.

„Think ETFs setzen auf intelligente Lösungen und bieten Anlegern einen Zugang zu einem breiten Spektrum verschiedener Anlageklassen. Das umfasst sowohl nachhaltige als auch globale, europäische und nordamerikanische Aktien, globale Immobilien-Titel sowie globale Unternehmens- und Staatsanleihen der Eurozone. Aktuell verwaltet VanEck 47 Milliarden Euro Assets under Management in UCITS ETFs (Stand: 10.12.2018)“, berichtet der niederländische ETF-Emittent.

Martijn Rozemuller, Europa-Chef bei VanEck.

„Die Deutsche Börse Xetra ist für uns ein wichtiger Handelsplatz. Wir freuen uns, dass wir unser ETF-Angebot von neun auf 18 ETFs erweitern konnten und sie nun an der Börse handelbar sind“, sagt Martijn Rozemuller, Europa-Chef bei VanEck. „Damit ergänzen wir nicht nur unsere bestehenden Assetklassen, sondern erweitern auch unser Angebot an passiv verwalteten regionalen und nachhaltigen Aktienlösungen sowie Unternehmensanleihen. Dabei setzen wir weiterhin auf innovative und kostengünstige Gebührenstrukturen und alternative Gewichtungsmethoden, wie Equal Weight oder Dividenden-Gewichtungen.“

Alle Think ETFs würden der Philosophie von VanEck entsprechen, Investmentlösungen mit Alleinstellungsmerkmalen anzubieten. „Sowohl die ETFs von VanEck als auch von Think ETFs sind physisch replizierbar und tragen kein mit der Wertpapierleihe verbundenes Gegenparteirisiko, da die ETFs vollständig auf Wertpapierleihe verzichten“, so VanEck. Die heute an der Deutschen Börse Xetra gelisteten Produkte umfassen folgende ETF-Konzepte:

Think Sustainable World UCITS ETF (ISIN: NL0010408704): Der ETF investiert in Industrieländeraktien, die in Kooperation mit dem externen Research-Partner VigeoEiris auf ihre nachhaltigen Anlagekriterien in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Corporate Governance; kurz ESG) geprüft und bewertet wurden.

Think Global Real Estate UCITS ETF (ISIN: NL0009690239): Mit diesem ETF können Anleger in einige der größten und liquidesten Immobilienaktien weltweit investieren. Mit einer Gesamtkostenquote (TER) von 0,25 Prozent p.a. ist dieser physisch replizierende ETF einer der günstigsten in seiner Anlageklasse.

Think Global Equity UCITS ETF (NL0009690221): Diese globale Aktienstrategie bietet Investoren Zugang zu einem ausgewogenem Aktienportfolio aus 250 Titeln. Durch eine regionale Obergrenze sowie eine Gleichgewichtung der Aktien im ‚Index entstehen zusätzliche Diversifikationseffekte. Mit einer TER von derzeit 0,17 Prozent p.a. liegt der physisch replizierende ETF am unteren Ende der Preisspanne für diese Anlageklasse (Stand 06.12.2018). Bei diesem Gebührenmodel sinken die Kosten bei steigendem Fondsvolumen. Zudem belaufen sich die maximalen Gebühren auf 0,20 Prozent p.a..

Think Morningstar High Dividend UCITS ETF (ISIN: NL0011683594): Der ETF bietet Zugang zu globalen Aktien mit hoher Dividendenrendite, die auf Basis eines bewährten und transparenten Indexierungsmodells vom Research-Haus Morningstar identifiziert werden.

Hier die ETFs im Überblick:

ETF-NameISIN
Aktien-ETFsThink Global Equity UCITS ETFNL0009690221
Think Global Real Estate UCITS ETFNL0009690239
Think Sustainable World UCITS ETFNL0010408704
Think European Equity UCITS ETF
NL0010731816
Think Morningstar North America Equity UCITS ETFNL0011376074
Think Morningstar High Dividend UCITS ETFNL0011683594
Anleihen-ETFsThink iBoxx Corporate Bond UCITS ETFNL0009690247
Think iBoxx Government Bond UCITS ETFNL0009690254
Think iBoxx AAA-AA Government Bond UCITS ETF
NL0010273801

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.