Start ETF-News Vermögensverwalter sind überwiegend optimistisch

Vermögensverwalter sind überwiegend optimistisch

33
Daumen hoch Optimismus-Artikel

Unabhängige Vermögensverwalter bleiben für den deutschen Aktienmarkt positiv gestimmt – das ist das Ergebnis der neuesten Umfrage der DAB Bank unter den Teilnehmern am Depot-Contest 2013.

So gehen laut dem aktuellen Profi-Börsentrend der DAB Bank 38 Prozent der Befragten im März von steigenden und 42 Prozent von gleich bleibenden Kursen aus, während nur 19 Prozent fallende Märkte befürchten. Für 55 Prozent der Finanzprofis sind danach deutsche Aktien derzeit fair bewertet. 35 Prozent würden sie für unterbewertet halten, nur 12 Prozent für überbewertet. Daraus ergibt sich laut DAB Bank ein Indexwert für den Profi-Börsentrend von 21,0 Punkten. Er liege damit unter den 28,0 Punkten vom vergangenen Monat, als die Vermögensverwalter noch ein wenig optimistischer gewesen seien.

„So lange unsere ‚Risk-On-Risk-Off‘-Indikatoren optimistisch sind, bleiben wir positiv gestimmt und setzen weiter auf steigende Kurse“, sagt Friedrich Bensmann von der Heemann Vermögensverwaltung GmbH aus Gronau. „Sobald die Indikatoren drehen – und dies kann binnen weniger Tage der Fall sein -, beabsichtigen wir jedoch, das Risiko zu reduzieren. Wann dies der Fall sein wird, vermögen wir aber aktuell nicht zu sagen.“

TEILEN
Vorheriger ArtikelNeue Dynamik im Handel mit Amerika
Nächster ArtikelChinas Immobilienmarkt wächst maßvoll
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.