Seit dem 17, Januar sind vier neue Lyxor Rohstoffindex-ETFs im XTF-Segment der Deutschen Börse und bei der Börse Stuttgart handelbar. Erstmalig können Anleger mit zwei der ETFs auch auf fallende Rohstoffpreise setzen.

Mit dem Lyxor ETF S&P GSCI Inverse Agriculture & Livestock 1 Month Forward und Lyxor ETF S&P GSCI Inverse Industrial Metals 1 Month Forward ETF erhalten so Anleger erstmals die Möglichkeit, die Wertentwicklung von Rohstoffkörben aus den Sektoren Agrar- und Viehwirtschaft sowie Industriemetalle invers abzubilden.

Die positive Wertentwicklung der gleichen Sektoren kann mit Hilfe der beiden Lyxor ETFs S&P GSCI Agriculture & Livestock 3 Month Forward und S&P GSCI Industrial Metals 3 Month Forward abgebildet werden.

Die Abbildung der Indizes erfolgt über Swaps. Erwirtschaftete Erträge werden thesauriert.

Hier die ETFs im Detail:

Name: Lyxor ETF S&P GSCI Inverse Agriculture & Livestock 1 Month Forward
ISIN: LU0692027138
Gesamtkostenquote: 0,40 Prozent

Name: Lyxor ETF S&P GSCI Agriculture & Livestock 3 Month Forward
ISIN: LU0692028375
Gesamtkostenquote: 0,35 Prozent

Name: Lyxor ETF S&P GSCI Inverse Industrial Metals 1 Month Forward
ISIN: LU0692029423
Gesamtkostenquote: 0,40 Prozent

Name: Lyxor ETF S&P GSCI Industrial Metals 3 Month Forward
ISIN: LU0692030603
Gesamtkostenquote: 0,35 Prozent

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.