Dr. Olaf Zeitnitz VisualVest - Union Investment
Dr. Olaf Zeitnitz - CEO von VisualVest

Der Robo-Advisor Markt ist in Bewegung. Fast täglich berichten wir auf www.extra-funds.de über dieses Segment. Mitte Juli haben wir mit Dr. Olaf Zeitniz vom Robo-Advisor Visualvest ( Zum Testbericht), Tochtergesellschaft der Union Investment, über die bisherige Entwicklung in 2016 gesprochen. Zudem gibt er einen Einblick in die nächsten großen Meilensteine in diesem Jahr.

Visualvest gehört über Ihre Mutter Union Investment zur genossenschaftlichen FinanzGruppe. Ist das ein Vorteil bei der Kundengewinnung?

Sicherlich erhält VisualVest ( Zum Testbericht) durch die Zugehörigkeit zur genossenschaftlichen FinanzGruppe gewisse Vorteile. VisualVest ist eine 100% Tochtergesellschaft von Union Investment, einer der größten Fondsgesellschaften Deutschlands. Und auch die Depots und somit alle Wertpapiertransaktionen werden von unserer Partnerbank, der Union Investment Service Bank AG (USB), verwaltet. Das gibt den Kunden Sicherheit und dies ist in Sachen Finanzanlagen, vor allem bei einem Start-Ups, sicherlich ein sehr wichtiger Punkt. Zudem profitiert VisualVest von der Erfahrung und der Expertise von Union Investment. Aber auch von VisualVest flossen bereits während des Aufbaus der VisualVest-Plattform wertvolle Informationen aus der Marktforschung und Entwicklung zu den Banken in Genossenschaftliche FinanzGruppe. Es geht dabei um neue Arten der Kundenansprache, komplett digitale Kundenreisen oder weiterentwickelte Prozesse und Arbeitsweisen im Start-Up Stil.

„WAS JEDOCH HEUTE SCHON ALLE KUNDEN GEMEINSAM HABEN, IST DIE ONLINE-AFFINITÄT UND DAS INTERESSE AN NEUEN ANLAGEFORMEN.“

Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit Ihren Kunden gemacht. Wie sieht ein typischer VisualVest Kunde aus?

VisualVest ist seit März 2016 auf dem Markt. Seitdem verzeichnen wir wöchentlich steigende Kundenzahlen. Da wir erst seit vier Monaten am Markt sind, können wir allerdings noch keinen typischen VisualVest Kunden beschreiben. Dazu möchten wir erst einen längerfristigen Trend abwarten. Was jedoch heute schon alle Kunden gemeinsam haben, ist die Online-Affinität und das Interesse an neuen Anlageformen. Außerdem erkennen wir, dass unsere Kunden regelmäßiges Sparen in monatlichen Raten bevorzugen.

Neben ETF-Anlagestrategien bieten Sie auch Strategien mit aktiv gemanagten Fonds an. Welche Anlagestrategien könnten bisher das größte Anlagevolumen einsammeln?

Derzeit ist das Anlagevolumen in ETF-Portfolios höher als das der Portfolios aus aktiv gemanagten Fonds, was auch daran liegt, dass wir unseren Kunden voreingestellt das Portfolio aus ETFs anbieten. Der Kunde kann dann selbst entscheiden, welches Portfolio er haben möchte.

Ende Mai haben Sie mit der Produktserie GreenFolio nachhaltige Anlagestrategien herausgebracht. Wie waren bisher Ihre Erfahrungen?

Bis jetzt sehr gute. Das Interesse an nachhaltigen Geldanlagen steigt stetig, und unsere GreenFolios wurden von den Kunden positiv aufgenommen. Mit den GreenFolios sind wir derzeit der einzige Anbieter am Markt, bei dem Kunden in Portfolios investieren können, die aus rein nachhaltigen Fonds bestehen.

Wie wichtig ist das Thema Sparplan für Ihre Kunden? Oder investieren die Anleger lieber direkt in die Anlagestrategien?

Da wir uns an eine junge, bislang nicht fondsaffine Zielgruppe wenden, haben wir überwiegend Kunden mit einem oder mehreren Sparplänen. Daher erwarten wir eine kontinuierliche Steigerung unseres verwalteten Vermögens über die nächsten Monate. Diese Entwicklung freut uns, da wir unseren Kunden zum regelmäßigen Sparen raten und wir sehen, dass unsere Empfehlung angenommen wird.

Welche wichtigen Meilensteine haben Sie sich für das zweite Halbjahr vorgenommen?

Der nächste wichtige Meilenstein werden Gemeinschafts- und Minderjährigendepots sein. Diese werden wir diesen Sommer in unser Angebot aufnehmen. Zudem haben wir Ende des Jahres eine größere Erweiterung unseres Angebots geplant. Als neu gestartetes Unternehmen ist unser Ziel für die kommenden Monate VisualVest weiter am Markt zu etablieren und das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Um das zu erreichen, Entwickeln wir unsere Anwendung kontinuierlich weiter.

VisualVest Testbericht

VisualVest überzeugt vor allem durch das herausragende Angebot mit 10 verschiedenen Anlagelösungen. Die Kosten sind mit 0,60 Prozent p.a. vergleichsweise niedrig. Es wird außerdem ein sehr umfangreicher Service mit Apps und einem eigenen Blog angeboten. Die Sicherheit ist auf Grund der vorhandenen Lizenz hoch.

5

Interessant ist auch das Interview „20 Fragen an Robo-Advisor Visualvest„. Hier gibt es zudem eine umfassende Aufstellung der in Deutschland aktiven Robo-Advisor.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Markus Jordan ist Gründer und Herausgeber des EXtra-Magazins. Einer der führenden ETF-Informationsplattformen in Deutschland. Er hat über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzen und Geldanlage mit Schwerpunkten auf Exchange Traded Funds, Robo-Advisors und digitale Bankdienstleistungen und ist ein gefragter Experte auf diesen Gebieten.