Start ETF-News Volatilität von US-Standardwerten über ETF handelbar

Volatilität von US-Standardwerten über ETF handelbar

35

Seit einigen Tagen ist ein weiterer Indexfonds aus dem ETF-Angebot des Emittenten Source auf Xetra handelbar. Die Anleger bekommen erstmals die Möglichkeit, in die Volatilität amerikanischer Standardwerte mittels eines ETFs in der Handelswährung Euro zu investieren. Bisher bestand für den Nomura Voltage Mid-Term Source ETF lediglich eine Börsennotierung in US-Dollar an der London Stock Exchange.

Mit dem Nomura Voltage Mid-Term Source ETF (A1JQQZ) können Anleger an der Wertentwicklung des Nomura Strategy Mid-Term 30 day USD Total Return Index partizipieren. Der Index bietet ein volatilitätsadjustiertes Investment in den S&P 500 VIX Mid-Term Futures Index, indem anfallende Rollverluste minimiert werden. Rollverluste können dadurch entstehen, dass auslaufende Futures verkauft und länger laufende Kontrakte zu höheren Kursen nachgekauft werden.

Der Index setzt sich zusammen aus dem S&P 500 VIX Mid‐Term Futures Index, einem hochliquiden und transparenten Basiswert für Volatilität, und US-Schatzanweisungen mit dreimonatiger Laufzeit. Die Gewichtung des S&P 500 VIX Mid‐Term Futures Index schwankt in Abhängigkeit von seiner eigenen Volatilität zwischen 0 % und 100 %. Dabei gilt: je höher die Volatilität des S&P 500 VIX Mid‐Term Futures Index, desto größer seine Gewichtung im Voltage. Daraus resultiert nach Angaben des Emittenten ein reaktiver taktischer Ansatz, der im Gegensatz zu klassischen „Vanilla“-Optionen oder den meisten außerbörslichen OTC‐Volatilitätsinstrumenten täglich angepasst wird.

Hier der ETF im Detail:

ETF Name: Nomura Voltage Mid-Term Source ETF
Anlageklasse: Volatilität
ISIN: DE000A1JQQZ6
Gesamtkostenquote: 0,30 Prozent
Ertragsverwendung: thesaurierend
Benchmark: Nomura Strategy Mid-Term 30 day USD Total Return Index

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.