iStock_000012976555small

Mexiko wurde von der Wirtschaftskrise härter als erwartet getroffen. Mittlerweile wächst das Land aber wieder dynamisch – dies dürfte auch in den nächsten Jahren so bleiben. Von diesem Trend können Anleger mit einem ETF von db x-trackers profitieren.

Mexiko ist ein Land, in dem man einen faszinierenden Urlaub verbringen kann. Schließlich gibt es dort gute Wassersport- und Wandermöglichkeiten sowie viele kulturelle Sehenswürdigkeiten aus der Zeit der Mayas und Azteken. Aber auch für Anleger ist Mexiko aufgrund guter Konjunkturperspektiven hochinteressant. Aktuellen Schätzungen zufolge wird das Bruttoinlandsprodukt des lateinamerikanischen Staates in diesem Jahr um 4,2 Prozent steigen, nachdem es 2009 im Sog der weltweiten Wirtschaftskrise um 6,5 Prozent gefallen ist. US –

Exporte als Wachstumstreiber

Das Wachstum Mexikos wird vor allem durch die Erholung der US-Konjunktur angetrieben, da etwa 80 Prozent der Exporte des Landes nach Amerika gehen. Beflügelt wird die mexikanische Wirtschaft auch durch steigende Preise für die wichtigsten Exportgüter Erdöl und Silber. Ein weiterer Großteil der Ausfuhren entfällt auf industrielle Erzeugnisse und Agrarprodukte.

Niedrige Staatsverschuldung

Mexiko ist ein rohstoffreiches Land, das mit einer guten Verkehrsinfrastruktur und einer stabilen politischen Lage punktet. Für die zweitgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas sprechen zudem die anziehende Binnenwirtschaft sowie die staatlichen Unterstützungen, die die mexikanische Regierung kleinen und mittleren Firmen gewährt. Ebenfalls von großer Bedeutung ist die Tatsache, dass das Land mit seinen derzeitigen Verschuldungs-Kennzahlen die Maastricht-Kriterien erfüllt, was bei den meisten europäischen Staaten leider nicht der Fall ist.

23 Aktien im Paket

Mittel- bis langfristig dürften die Gewinne mexikanischer Unternehmen deutlich steigen. Dies sollte wiederum die Kurse ihrer Aktien nach oben treiben. Anleger, die von solch einem Szenario profitieren möchten, können sich den MSCI Mexico TRN Index ETF (ISIN: LU0476289466) von db x-trackers ins Depot packen. Die Deutsche Bank ist derzeit der einzige Anbieter eines ETFs auf diesen latainamerikanischen Markt. Der zugrunde liegende Index umfasst die Anteilscheine von 23 mexikanischen Gesellschaften mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung. Die Gewichtung der Papiere in dem Index erfolgt auf Basis der Höhe des jeweiligen Börsenwerts der im Streubesitz befindlichen Aktien. Mit knapp 32 Prozent am höchsten gewichtet ist im MSCI Mexico Index die Aktie des Mobilfunkanbieters América Móvil. Weitere Index-Schwergewichte sind die Papiere des Einzelhandelskonzerns Wal-Mart de Mexico (9,60 Prozent) und des Baumaterialien- Herstellers Cemex (6,98 Prozent). Im Bereich Telekommunikationsdienste aktive Firmen sind in dem Kursbarometer mit einem Anteil von 40 Prozent vertreten und die Basiskonsumgüter- Branche ist mit 23 Prozent gewichtet. Der Index-Anteil der Aktien von Gesellschaften, die Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe produzieren, beträgt knapp 15 Prozent.

Interessantes Investment für mutige Naturen

Mexiko ist ein Schwellenland mit überzeugenden Perspektiven. Unabhängig davon könnte es beim MSCI Mexico Index in den kommenden Monaten zu moderaten Rückschlägen kommen. Daher eignet sich der ETF von db x-trackers lediglich als Depotbeimischung für risikofreudige Anleger.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.