Milliardengrenze überschritten von WisdomTree beim verwalteten Vermögen in Europa
WisdomTree überschreitet in Europa die Milliardengrenze beim verwalteten Vermögen

WisdomTree gab bekannt, dass die Gesellschaft in Europa erstmals mehr als 1 Milliarde USD („AuM“) in ihren in Europa notierten Produkten verwaltet. Der ETP-Anbieter startete in Europa im April 2014 und wächst seitdem stetig. Das Unternehmen gründete die WisdomTree European UCITS ETF-Plattform. Gleichzeitig baute es seine ETPs unter der Marke Boost aus. Seit Jahresbeginn verzeichnete die Gesellschaft einen Nettozufluss von 220 Millionen USD bei ihren in Europa notierten Produkten.

Das Unternehmen ist derzeit an der Borsa Italiana, dem London Stock Exchange, Xetra, SIX Swiss Exchange und dem Irish Stock Exchange vertreten. Es hat insgesamt 26 WisdomTree UCITS ETFs in mehreren Anteilsklassen. Außerdem hat es 144 Boost-ETPs in mehreren Anlageklassen an den Börsenplätzen gelistet. Zuletzt hatte das Unternehmen den WisdomTree US Quality Dividend Growth UCITS ETF und den WisdomTree Global Quality Dividend Growth UCITS ETF an die Londoner Börse gebracht.

„Die Öl-ETPs von Boost sind bei Anlegern sehr beliebt. Seit Jahresbeginn wurden sie zu einem Gesamtumsatz von mehr als 4,1 Milliarden USD gehandelt, was eine Zunahme von 37 Prozent bei den AuM bedeutet. Einschließlich des Boost FTSE MIB 3x Leverage Daily ETP, der an der Borsa Italiana notiert, sowie der Boost Euro Stoxx 50 3x Leverage (3EUL) und Short  Daily ETPs umfassen die Wertpapiermandate von Boost fast 23 Prozent des Vermögens, das von WisdomTree innerhalb von Europa verwaltet wird“, so der ETP-Anbieter.

Unter den UCITS ETFs hat der WisdomTree European Equity UCITS ETF-USD Hedged Nettozuflüsse von 122 Millionen USD im vergangenen Jahr registriert. Dieser ETF bietet einen in Euro oder USD währungsgesicherten Zugang zu exportorientierten Aktien in der Eurozone. Der WisdomTree Europe Equity SmallCap Dividend UCITS ETF (DFE) hat um nahezu 50 Prozent zugelegt und ein AuM von 54 Millionen USD1 erreicht.

David Abner, der kürzlich ernannte Leiter des WisdomTree-Geschäftsbereichs Europa, kommentiert:

„Das Erreichen von einer Milliarde AuM ist ein wichtiger Meilenstein. Wir freuen uns, dass wir Wachstum in unserem gesamten Produktangebot beobachten können. Es beweist, dass unsere diversifizierten Angebote an Smart-Beta-UCITS ETFs und ETPs in Rohstoffen, Aktien und Anleihen einen großen Anklang finden. Wir verfügen jetzt über eine Produktbreite, die für strategische Anlagen, aber auch für eher taktische Handelsinstrumente geeignet ist. WisdomTree setzt entschieden auf den europäischen Markt und investiert weiterhin, um seine schnell wachsende ETF-Landschaft noch besser zu bedienen. Seit Jahresbeginn haben wir unseren Vertrieb vergrößert. Wir haben Produkte in den Niederlanden, in Frankreich, Schweden und Finnland registriert und damit unsere bislang auf das Vereinigte Königreich, Italien, Deutschland und die Schweiz angelegte Reichweite ausgebaut.“

Nizam Hamid, ETF-Stratege bei WisdomTree Europe, meint dazu:

„Viele unserer eigenen Indizes, auf denen unsere ETFs basieren, wurden erstmals 2006 und 2007 lanciert. Nach unserer Meinung sind diese langen Historien ein zunehmend hochwertiges Merkmal für Anleger, die auf Smart-Beta-Strategien setzen wollen. Dies ist im aktuellen Marktumfeld besonders deutlich geworden, in dem sich die Stärken unserer alternativ gewichteten Strategien in vielen Fällen besser als die Referenzindizes entwickelt haben, häufig mit geringerer Volatilität im Vergleich zu den traditionellen, nach Marktkapitalisierung gewichteten Indizes.“

In der ETF-Suche finden Sie alle in Deutschland gelisteten ETFs von WisdomTree.

 

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.