Die Deutsche Börse hat mit Xetra Quote Request einen neuen Service gestartet.
Xetra Quote Request ermöglicht optimierte Ausführung großvolumiger ETF-Orders.

Deutsche Börse verbessert Effizienz im europäischen ETF-Handel Xetra Quote Request ermöglicht optimierte Ausführung großvolumiger ETF-Orders. Führende ETF-Emittenten und Market Maker unterstützen den neuen Service.

Die Deutsche Börse hat mit Xetra Quote Request einen neuen Service gestartet, der eine optimierte börsliche Ausführung von großvolumigen ETF-Orders ermöglicht. Nutzer profitieren vom vollständigen Serviceangebot der Deutschen Börse: angefangen beim Handel über Clearing und Settlement bis hin zum Reporting von Transaktionen und der Marktdatenverbreitung. Der zugrunde liegende Prozess ist so ausgestaltet, dass ein hohes Maß an Automatisierung bei gleichzeitiger Verringerung von Abwicklungs- und Kontrahentenrisiken sowie Einhaltung der Best Execution-Standards für großvolumige Aufträge erreicht wird.

Xetra Quote Request startet mit 500 ETFs

Xetra Quote Request wird durch führende europäische ETF-Market Maker wie Goldenberg Hehmeyer, Susquehanna International Securities und UniCredit Bank unterstützt. Zunächst wird der neue Service rund 500 ETFs abdecken, wobei in den nächsten Monaten weitere Produkte hinzukommen werden.

„Als führende ETF-Börse in Europa hat sich die Deutsche Börse dem Ziel verschrieben, die Effizienz im börslichen Handel mit ETFs zu verbessern“, sagte Martin Reck, Managing Director Deutsche Börse Cash Market. „Xetra Quote Request stellt eine echte Alternative für Anleger zur Ausführung großvolumiger ETF-Orders dar. Die Initiative erfährt breite Unterstützung von ETF-Emittenten und Market Makern im ETF-Bereich gleichermaßen.“

„2015 wurde an der Deutschen Börse mit iShares ETFs ein Handelsvolumen von nahezu 100 Mrd. € erreicht. Xetra Quote Request ist ein weiteres Beispiel für die Innovationskraft der ETF-Branche, das die Transparenz und Liquidität an den ETF-Märkten verbessern wird“, so Jane Sloan, Head of iShares Capital Markets EMEA bei BlackRock.

„Als führender Market Maker im ETF-Bereich freuen wir uns über Xetra Quote Request als innovatives Angebot, das uns bei der Umsetzung unseres Ziels hilft, Liquidität für die stetig wachsende Zahl an ETF-Anlegern bereitzustellen“, sagte John Keogh, Managing Director bei Susquehanna International Securities.

Über Xetra Quote Request

Statt ETF-Geschäfte bilateral außerbörslich oder über RFQ (Request-for-Quote)-Systeme auszuhandeln, bietet Xetra Quote Request Investoren die Möglichkeit, Quote-Anfragen an alle für den jeweiligen ETF zugelassenen Designated Sponsors (Market Maker) zu senden. Die Designated Sponsors reagieren auf Quote-Anfragen mit einer Aktualisierung ihrer Quotes im Xetra Orderbuch und erlauben die Ausführung großvolumiger Orders, indem dem Markt bei Bedarf zusätzliche Liquidität bereitgestellt wird. Dadurch profitieren Investoren nicht nur von einer möglichen Preisverbesserung gegenüber der Ausführung gegen einen einzelnen Quote eines Market Makers, sondern werden durch die gleichzeitige Interaktion mit der gesamten Orderbuch-Liquidität auch Best Execution-Anforderungen gerecht.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Markus Jordan ist Gründer und Herausgeber des EXtra-Magazins. Einer der führenden ETF-Informationsplattformen in Deutschland. Er hat über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Finanzen und Geldanlage mit Schwerpunkten auf Exchange Traded Funds, Robo-Advisors und digitale Bankdienstleistungen und ist ein gefragter Experte auf diesen Gebieten.