Start ETF-News Zwei neue ETFs von DeAWM

Zwei neue ETFs von DeAWM

149
Welt klein

Seit 14. August 2014 sind zwei neue db x-trackers Aktien-ETFs von der Deutschen Asset & Wealth Management (DeAWM) im XTF-Segment auf Xetra handelbar. Sie beziehen sich auf den MSCI World und den S&P 500 Equal Weight.

Der db x-trackers S&P 500 Equal Weight UCITS ETF (DR) bildet die Performance der 500 größten und umsatzstärksten Unternehmen des US-amerikanischen Aktienmarktes ab. Erträge aus Dividenden und sonstigen Ausschüttungen der Unternehmen nach Steuern werden reinvestiert. Alle im Referenzindex enthaltenen Werte haben eine feste Gewichtung von 0,2 Prozent.

Der db x-trackers MSCI World Index UCITS ETF (DR) bietet Anlegern die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Unternehmen aus verschiedenen Industrieländern weltweit mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung zu partizipieren. Erträge aus Dividenden und sonstigen Ausschüttungen der Unternehmen nach Steuern werden reinvestiert. Zurzeit sind Unternehmen aus folgenden 23 Industrieländern im Referenzindex enthalten: Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, USA und Vereinigtes Königreich.
Der Index wird in US-Dollar berechnet, wobei die Bestandteile des Index in verschiedenen Währungen notieren.

Hier die Details für die zwei neugelisteten ETFS:

ETF Name: db x-trackers S&P 500 Equal Weight UCITS ETF (DR)

Anlageklasse: Aktienindex-ETF
ISIN: IE00BLNMYC90
Gesamtkostenquote: 0,25 Prozent
Ertragsverwendung: thesaurierend
Benchmark: S&P 500 Equal Weight Index

ETF Name: db x-trackers MSCI World Index UCITS ETF (DR)

Anlageklasse: Aktienindex-ETF
ISIN: IE00BJ0KDQ92
Gesamtkostenquote: 0,19 Prozent
Ertragsverwendung: thesaurierend
Benchmark: MSCI Total Return Net World Index

TEILEN
Vorheriger ArtikelETCs: Palladium in allen Facetten
Nächster ArtikelWird Draghi zum Goldjungen?
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.