Mit einem neuen ETFs mit zwei Anteilsklassen können Anleger an Hochzins-Unternehmensanleihen partizipieren.

Mit dem Start einer europäischen Version seines bestehenden Produkts mit einem Volumen von bereits 1,2 Milliarden US-Dollar hat Invesco PowerShares sein Angebot an Hochzins-ETFs mit kurzer Laufzeit ausgeweitet. „Angesichts der aktuell niedrigen Zinsen und Renditen dürfte der neue ETF attraktiv für Anleger sein, die höhere Erträge anstreben, als mit Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating zu erzielen sind“, so der Emittent.

Mit dem PIMCO Euro Short-Term High Yield Corp. Bond Index Source UCITS ETF EUR erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von auf Euro lautenden Unternehmensanleihen mit Laufzeiten von bis zu fünf Jahren zu partizipieren, die innerhalb der Eurozone oder des Eurobondmarkts begeben werden und über ein Rating unterhalb der Kategorie Investment Grade verfügen. Zudem müssen die Indexbestandteile unter anderem einen fixen Kupon und einen ausstehenden Betrag von mindestens 250 Millionen Euro aufweisen.

„Bilanzen der Unternehmen sind solide“

„Das Segment europäischer Unternehmensanleihen scheint in guter Verfassung zu sein“, so Paul Syms, zuständig für Fixed Income Product Managementt Invesco PowerShares (EMEA). „Die Bilanzen der Unternehmen sind solide, und im Durchschnitt verfügen sie über reichlich Liquidität zur Bedienung ihrer Schulden. Tatsächlich geht PIMCO davon aus, dass die Zahlungsausfallquoten noch unter dem bleiben werden, was derzeit offenbar am Markt eingepreist wird.“

Für den ETF hat PIMCO einen Index gewählt, der ihm die gleichen Vorteile verschafft wie der kurzfristige Hochzinsfonds für die USA. „Anleihen mit Laufzeiten von bis zu fünf Jahren haben in der Vergangenheit bessere risikobereinigte Renditen erbracht als der Hochzinsmarkt insgesamt. Die Obergrenze für Einzelemittenten in dem Index liegt bei 2 Prozent und damit unter dem Wert bei den meisten anderen Fonds, sodass das Portfolio stärker diversifiziert ist. Außerdem werden Emittenten aus Schwellenländern aus dem Index ausgeschlossen; das Ziel dabei ist eine bessere Absicherung gegen Abwärtsrisiken“, so Invesco PowerShares.

Die Kompetenz von PIMCO nutzen

Das Portfolio wird von PIMCO verwaltet, einer Gesellschaft mit mehr als 40 Jahren Erfahrung an den Anleihemärkten.

Ryan Blute, EMEA Head of Global Wealth Management bei PIMCO: „Anleger in Europa sind angesichts der anhaltend niedrigen Zinsen weiterhin auf der Suche nach Renditequellen. Der europäische Hochzinsmarkt ist in den vergangenen zehn Jahren erheblich gewachsen, und wir freuen uns, unseren Kunden zusammen mit Invesco PowerShares einen speziellen ETF für diesen Sektor anbieten zu können, der zugleich eine Ergänzung zu unserem bestehenden Hochzins-ETF für die USA darstellt.“

Hier die Details zu den zwei Anteilsklassen des neuen Unternehmensanleihen-ETF:

PIMCO Euro Short-Term High Yield Corp. Bond Index Source UCITS ETF EUR Acc

  • Anlageklasse: Rentenindex-ETF
  • ISIN: IE00BD8D5G25
  • WKN: A2DLP1
  • Laufende Kosten: 0,44 Prozent
  • Ertragsverwendung: thesaurierend
  • Referenzindex: BofA Merrill Lynch 0-5 Year Euro Developed Markets High Yield 2% Constrained Index

PIMCO Euro Short-Term High Yield Corp. Bond Index Source UCITS ETF EUR Inc

  • Anlageklasse: Rentenindex-ETF
  • ISIN: IE00BD8D5H32
  • WKN: A2DLP2
  • Laufende Kosten: 0,44 Prozent
  • Ertragsverwendung: ausschüttend
  • Referenzindex: BofA Merrill Lynch 0-5 Year Euro Developed Markets High Yield 2% Constrained Index
TEILEN
Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.