Nordamerika USA Canada klein

Um Anlegern den Zugang auch zu spezifischen Wirtschaftsräumen zu erleichtern, legt Lyxor zwei weitere Regionen bezogene ETFs auf: den Lyxor MSCI North America UCITS ETF und Lyxor MSCI Pacific Ex Japan UCITS ETF.

„Zusammen mit dem bereits bestehenden Lyxor UCITS ETF MSCI Europe können Investoren damit große Aktienmärkte mit wenigen Fonds abdecken und sinnvolle Blöcke bilden“, so der Emittent. Die MSCI Indizes, auf die sich die neuen ETFs beziehen, sind Benchmarks in den jeweiligen Märkten und enthalten sowohl große als auch mittelgroße Werte. Die Indizes repräsentieren 85 Prozent der Marktkapitalisierung jedes Landes im jeweiligen Index.

Der Lyxor MSCI North America UCITS ETF (ISIN FR0012647428) ist seit April 2015 an der Euronext in Paris und der London Stock Exchange gelistet und bildet den MSCI North America Net Total Return Index ab, der die USA (derzeit 93,30 Prozent) und Kanada (aktuell 6,28 Prozent) enthält. Größte Sektoren im Index sind derzeit IT, Finanzen und Gesundheitsversorgung. Stark darin gewichtet sind aktuell  Apple, Microsoft und Exxon Mobil.

Der MSCI Pacific Ex Japan UCITS ETF (ISIN LU1220245556) ist seit Mai 2015 an der Euronext in Paris gelistet und bildet den MSCI Pacific Ex Japan Net Total Return Index ab, der die Länder Australien, Singapur, Hong Kong und Neuseeland enthält. Der Index umfasst aktuell 146 Aktien aus Australien, Hongkong, Singapur, Cayman Islands und Neuseeland. Größte Sektoren darin sind das Finanzwesen, Rohstoffe sowie Industrie.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Uwe Görler ist seit dem Jahr 2011 Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“, die Online-Plattform extra-funds.de und diverse Medienprojekte der Isarvest GmbH rund um das Thema ETFs und Robo-Advisors. Davor schrieb der gebürtige Dresdner in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und verfasste Beiträge zu den Themenbereichen Wirtschaft & Finanzen sowie Gesundheit für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.