Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 04/2012

ETF-Pressespiegel – KW 04/2012

20
etfpressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 04 / 2012. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

24.01.2012 – Handelsblatt – Griechischer Schuldenschnitt: Fondsbranche rechnet mit Anlegerprozessen

Wer über einen Fonds in Griechenland investiert hat, muss um sein Investment bangen. Fondsanleger haben keine Möglichkeit, sich gegen den Schuldenschnitt zu wehren. Die Branche rechnet mit Klagen.

24.01.2012 – boerse-express – Lyxor stockt ETF-Angebot weiter auf

Ab sofort sind sechs neue Lyxor ETFs über XETRA an der Deutschen Börse handelbar.

23.01.2012 – Handelsblatt – Erster ETF klettert über 100 Milliarden Dollar

Ein börsennotierter Indexfonds (ETF) hat zum ersten Mal die Größe von 100 Milliarden US-Dollar überschritten. Der SPDR S&P 500 verwaltete zuletzt ein Vermögen von 101,03 Milliarden Dollar.

23.01.2012 – faz.net – Auch ETF sind nicht ganz ohne

Ein börsennotierter Indexfonds (ETF) streut das Risiko wie ein Fonds und kann wie eine Aktie schnell wieder zum Marktpreis verkauft werden. Aber ein ETF birgt auch Risiken, die die Anleger kennen sollten.

23.01.2012 – Manager-Magazin – Die Alleskönner-Fonds

Börsennotierte Indexfonds sind günstig, flexibel und daher auf dem Vormarsch. Doch in sehr speziellen Anlagebereichen schlagen sich aktiv gemanagte Investmentfonds besser. Die Lösung des Dilemmas könnte der aktiv gemanagte ETF bringen. In den USA breitet er sich schon aus.

20.01.2012 – Morningstar.de – Die Highligths der Indexwoche: ETF-Times

Nachdem Mitte vergangener Woche eine Herabstufung von Frankreich durch die Rating-Agentur Fitch in diesem Jahr als unwahrscheinlich eingestuft wurde, haben sich die Analysten bei S&P wohl gedacht: „dann machen wir’s halt!“ und stuften eine Reihe von Ländern herab, unter ihnen Frankreich, aber auch Österreich und Spanien. Selbst der EFSF-Rettungsschirm blieb von S&P nicht verschont.

19.01.2012 – fondsexclusiv – C-Quadrat mit ETF erfolgreich

Der vom unabhängigen österreichischen und in Deutschland börsennotierten Asset Manager C-Quadrat initiierte C-Quadrat iQ European Equity ETF (ISIN: LU0531943461) hat im vergangenen Jahr eine Performance von 19,38 Prozent erzielt. Mit diesem Ergebnis war der Fonds laut Morningstar 2011 der beste Aktienfonds von 168 Produkten in der Kategorie „Aktien Euroland Standardwerte“.

19.01.2012 – fondsweb.de – Amundi ETF blickt zufrieden auf 2011 zurück

2011 war für Amundi ETF eigenen Angaben zufolge ein erfolgreiches Jahr, in dem die Produktpalette auf über 100 ETFs ausgeweitet wurde. Der Eintritt in den britischen Markt im Mai sei zudem ein wichtiger Meilenstein der europäischen Wachstumsstrategie geworden. Amundi ETF habe von einem erheblichen Wachstum profitiert und das Jahr 2011 mit Nettomittelzuflüssen in Höhe von 1,7 Mrd. Euro als drittgrößter europäischer ETF-Anbieter abgeschlossen.

18.01.2011- DAF – ETF-Bilanz: „DAX ist der sichere Hafen“

DAX_ist_der_sichere_HafenDie Käufer von Indexfonds haben kräftiger Verluste im DAX 2011 kräftig bei diesem Index aufgestockt. Mehr als 12 Milliarden Euro sind netto zugeflossen. Für Gordon Rose, ETF-Analyst der Fondsanalysefirma Morningstar kann klare Trends ausmachen: „Alles was Sicherheit bot war gefragt, und der DAX gilt nun mal als sicherer Hafen“. So flossen aus den großen europäischen Aktien fast drei Milliarden netto ab. Aufgestockt wurden dagegen Edelmetalle, rund sechs Milliarden wurden über ETFs in diese Anlageklasse netto investiert. Überdurchschnittlich gefragt waren auch amerikanische Aktien und Anleihen. Diese Verschiebung der Mittel hat die Anbieter ganz unterschiedlich beeinflusst. „iShares mit dem größten DAX-ETF profitierte vor allem“, berichtet Rose, während Lyxor netto kräftig Mittel verloren hat. „Hier war der Fokus auf Emerging Markets nachteilig“, lautet die Analyse. Für Rose sind diese Umschichtungen wichtiger als

23.01.2012- Börse Stuttgart TV – Raus aus dem Euro? ETF-Anleger suchen Emerging Markets

Raus_aus_dem_EuroFür den deutschen Leitindex geht weiter steil nach oben! Erst heute konnte der der hartnäckige charttechnische Widerstand bei 6440 Punkten geknackt werden. Doch die ETF-Anleger bleiben skeptisch, suchen ihr Heil in Emerging Markets. Was ist da los? Michael Görgen, Leiter Fondshandel, mit einer Einschätzung bei Börse Stuttgart.

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.