Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 10/2013

ETF-Pressespiegel – KW 10/2013

24
etfpressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 10 / 2013. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

 

04.03.2013 – finanzwelt.de – Lyxor entwickelt Indikator zur Bewertung der ETF-Performance

Passive Fonds, so genannte Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich reger Beliebtheit. Mittlerweile ist es kein Nischensegment mehr, umso wichtiger erscheint die Frage der Effizienz und Messung der Performance. Lyxor hat in diesem Zusammenhang einen Indikator zur ETF-Performance entwickelt.

04.03.2013 – Das Investment.com – Lyxor startet ETF für Markteinbrüche

Mit zwei neuen Indexfonds von Lyxor können auch deutsche Anleger künftig auf Kursschwankungen von amerikanischen Aktien wetten.

04.03.2013 – foonds.com – ETF-Risiken – Kein Investment ohne Risiko

Wie jedes Investment-Produkt sind auch ETFs mit gewissen Risiken behaftet, über die sich der Anleger im Klaren sein sollte.

03.03.2013 – Die Welt – ETF-Police vom Honorarberaterverbund

Auch Versicherungslösungen auf ETF-Basis stehen neuerdings zur Wahl. Der Verbund der Honorarberater (VDH) etwa bietet in Kooperation mit dem Anbieter Interrisk eine spezielle ETF-Rentenpolice an.

01.03.2013 – boerse.de – Aktiver ETF von Pimco feiert einjähriges Jubiläum

Der erste aktive ETF des kalifornischen Vermögensverwalters Pimco, der Pimco Total Return ETF, feiert sein einjähriges Jubiläum.

01.03.2013 – fondsweb.de – ETF-News: Neue währungsgesicherte Amundi-ETFs

Amundi hat am 26. Februar 2013 nachfolgende zwei neue Indexfonds auf den TOPIX Index und den NASDAQ 100 lanciert, die an der Deutschen Börse sowie der Börse Stuttgart handelbar sind.

01.03.2013 – Morningstar – Umstritten wie gefragt: Rohstoff-ETFs für die Diversifikation

Wohl kaum eine Anlageklasse hat in den vergangenen Wochen und Monaten die Gemüter so erhitzt wie Rohstoffe. Genauer gesagt: Agrar-Rohstoffe.

28.02.2013 – Die Welt – Größter Gold-ETF erleidet längste Verlustphase seiner Bestände

Die Bestände des SPDR Gold Trust haben die längste Verluststrecke seit seiner Gründung hinter sich. Sie gingen über sieben Handelstage hinweg zurück – so viel wie noch nie seit der Einführung des …

 

05.03.2013 – DAF –  Fonds Chance: „Unternehmenszahlen werden DAX Sicherheit geben“

DAF 2Frank Benz, Benz AG, spricht von einer spannenden Woche, die der DAX hinter sich hat. In der aktuellen Ausgabe von Fonds Chance erläutert der Experte, was nötig ist, damit der DAX aus der Seitwärtsspanne entkommen kann, in der er sich aktuell befindet.

Benz verweist darauf, dass in der zurückliegenden Woche die Italien-Wahl stattgefunden habe und die Amerikaner sich nicht beim Thema Fiscal Cliff einigen konnten. „Unter diesen Umständen hat sich der DAX in einer engen Spanne noch relativ gut gehalten“, meint Benz. Klare Signale werde man von den Unternehmenszahlen erhalten, die in dieser Woche veröffentlicht werden. Diese könnten dem deutschen Leitindex aus der Sicht des Experten zusätzliche Sicherheit bieten. Auf dem Fondsmarkt sei es in der vergangenen Woche außerdem zu großen Käufen bei Gold-ETF’s gekommen. „Einfach aus der Angst heraus, dass wir eine neue Schuldenkrise in Europa und neue Probleme durch Italien bekommen“, offenbart Benz.

 27.02.2013 – DAF – ETF-Auswahl: „Die Performance entscheidet“

DAFETF ist gleich ETF, die passiven Fonds bilden einen Index nach und entwickeln sich langfristig im Gleichschritt. Ein Trugschluss.

Zwei entscheidende Kennziffern sind der Tracking Error und die Tracking Difference, letztere im Deutschen am besten Mit Performance-Abweichung übersetzt. „Der Tracking Error ist die kurzfristig Standardabweichung“, erläutert Gordon Rose, ETF-Analyst des Fondsanalyse-Hauses Morningstar. „Wir können mit synthetischer Replikation über Swaps, den Tracking Error sehr gering halten“, betont Heike Fürpaß-Peter von Lyxor ETF, die den Vertrieb für Deutschland und Österreich verantwortet. Anleger dürfen sich jedoch nicht von einem hohen Tracking Error in die Irre führen lassen, weil er nur die Abweichung misst, aber nicht sagt, ob diese Abweichung positiv oder negativ vom Index ist. „Deshalb kann ein Fonds mit hohem Tracking Error eine gute positive Performance erzielen“, bestätigt Rose. Gründe dafür seien oft Erträge aus der Wertpapierleihe. Sein Rat: „Wer längerfristig agiert, sollte vor allem auf die Performanceabweichungen schauen.“

04.03.2013 – Börse Stuttgart –  Dank Niedrigzinsphase Comeback der Aktienfonds

Börse StuttgartIn den letzten Jahren standen Aktienfonds bei den Anlegern nicht so hoch im Kurs. Woran liegt das? Und was spricht in der aktuellen Marktsituation für einen Einstieg? Antworten von Prof. Hendrik Wolff, Wolff & Häcker Finanzconsulting AG, der zudem verrät, worauf Anleger bei der Auswahl von Aktienfonds achten sollten.

 

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.