Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 21

ETF-Pressespiegel – KW 21

29
daf1

 Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 21. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der letzten Handelswoche zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit.

 ++++ Hinweis: Wir freuen uns über jede Empfehlung – helfen Sie uns weiter zu wachsen! ++++

Aktueller ETF-Pressespiegel

24.05.2011 – Handelsblatt – Fonds defensiver ausrichten

Einer der bekanntesten deutschen ETF-Dachfondsmanager stellt sein Portfolio um, in den kommenden Wochen will er sich wahrscheinlich risikoärmer aufstellen.

24.05.2011 – Handelsblatt – Europäische Fondsbranche verteidigt ETFs

In einem Gutachten machte der Finanzstabilitätsrat aufmerksam auf die Risiken börsennotierter Indexfonds. Nun widerspricht der Europa-Fondsverband der Kritik – und lenkt den Blick auf andere Investmentprodukte.

24.05.2011 – Das Investment – Sollten Privatanleger in ETFs investieren?

Immer mehr Indexfonds (ETFs) kommen auf den Markt, teilweise durchaus komplizierte Finanzprodukte. Nicht alle sind für private Anleger geeignet. Eine Unterscheidung in Handelssegmente sollte darum her.

26.05.2011 – Boerse-Express – ETFs – Trotz starken Wachstums bei Privatanlegern noch wenig verbreitet

Trotz der enormen Zunahme des ETF-Volumens in den letzten Jahren, sind ETFs bei Privatanlegern wenig populär. Das kann zwei Gründe haben: Entweder glauben sie wirklich, dass ein aktiver Fondsmanager den Markt outperformt, oder es liegt daran, dass ihnen Vermögensberater und Bankberater eben lieber aktive Fonds andienen, wo es kräftig Provisionen regnet.

26.05.2011 – Punkt Magazin – Handel von ETFs

Das wachsende ETF-Angebot erschwert zusehends Auswahl und Transparenz der Produkte leidet. Bernardus Roelofs, Head ETF Sales Trading FlowTraders, erklärt im Interview welche Kriterien bei der Produktauswahl berücksichtigt werden sollten und welche Bedeutung Liquidität und Handel haben.

27.05.2011 – wallstreet-online – „Immer exotischerere und kompliziertere ETF“

Experten sehen in börsengehandelten Fonds eine Gefahr für die Stabilität der Finanzmärkte. Auch Vermögensberater bleiben kritisch.

27.05.2011 – Wirtschafts Blatt – Rohstoffwetten im Schafspelz

Investitionen in Rohstoffe bergen ein beträchtliches Risiko. Taugen Öl & Co. überhaupt als Assets im privaten Portfolio?

24.05.2011 – DAF – ETFkompakt: „Türkei – immer bessere Ratings“

daf1Auch Korrekturphasen gehen einmal zu Ende. Zurzeit sind viele Emerging Markets unter Druc. Aber in dieser Zeit lohnt es sich die Perlen mit überdurchschnittlichen Fundamentaldaten genauer anzuschauen. „Die Türkei bietet hohes Wachstum“, sagt Heike Fürpaß-Peter, die das ETF-Geschäft von Lyxor Asset Management für Deutschland und Österreich verantwortet. Noch wichtiger in diesen Tagen der Euro-Schuldenkrise: „Das Bankensystem ist stabil, die Ratings werden immer besser“, so Fürpaß-Peter, „Türkeianleihen werden jetzt auf Investment-Grad hochgestuft“. Der ETF Turkey bezieht sich auf den DJ Turkey Titans 20, der die zwanzig größten Aktien des Landes abbildet, aber deren Gewichtung auf zehn Prozent beschränkt. Stark gewichtet sind bei Branchen und einzelnen Aktien Finanzwerte. Der Vergleich zeigt, dass der ETF besser läuft als breite Indizes wie der MSCI Emerging Markets, aber letztlich auch eine höhere Volatilität besitzt. „Deswegen eignet er sich vor allem im Rahmen einer Kern- und Satellitenstrategie als Satelliten, der eine Outperformance bei erhöhtem Risiko besitzt“, erläutert die ETF-Expertin.

26.05.2011 – DAF – Gewinnen mit ETFs: „Das wichtigste ist, nicht zu verlieren“

daf2Vermögensverwaltende Fonds sind der Renner der Anlagebranche. Wenn die Kurse fallen, ist der Fondsmanager auf der sicheren Seite, wenn steigen ist der voll dabei. Soweit die Theorie. Aber in der Praxis? „Man muss sich genau das Konzept und die Performance anschauen“, mahnt André Härtel, Senior Fund Analyst bei Feri EuroService Ratings. „Es kommt auf die Flexibilität an“. Markus Kaiser, Geschäftsführer von Veritas Insvestment Trust und Manager des ETF-Dachfonds, des ersten Dachfonds mit ETFs, der 2007 auf den Markt kam, fügt hinzu: „Das wichtigste ist, nicht zu verlieren“. Das ist ihm in den vier Jahren auch gelungen. Denn in der Finanzkrise hat er die Aktienquote seines Fonds auf null gefahren. ETFs sind bei vielen dieser vermögensverwaltenden Produkte beliebt, weil sie, so Kaiser „günstigen Zugang zu Anlageklassen bieten und blitzschnell gehandelt werden können“. 

19.05.2011 – Börse Stuttgart TV – ETF-Handel: Schuldenkrise drückt die Stimmung

stg5Es ist alles andere als ein guter Auftakt in die Handelswoche: Die Schuldenkrise in der Europeripherie erhöht den Druck auf den DAX, der am heutigen Handelstag ordentlich unter Druck kommt. Es scheint die Schuldenkrise wird den DAX noch länger beschäftigen, aber was machen eigentlich die Anlger in Stuttgart daraus? Michael Görgens, Leiter Fondshandel an der Börse Stuttgart, bei Börse Stuttgart TV.

Darüberhinaus gab es natürlich viele weitere Meldungen über die wir selbst berichtet haben. Diese finden Sie in unserem ETF-News-Bereich.

TEILEN
Vorheriger ArtikelErster Polen ETF von iShares gelauncht
Nächster ArtikelWährungsgesicherte Rohstoff-ETCs immer beliebter
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.