Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 25/2012

ETF-Pressespiegel – KW 25/2012

13
etfpressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 25 / 2012. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

19.06.2012 – dasinvestment.com – Europas ETF-Markt: Weitere Anbieter werden kommen

Neue ETF-Anbieter am Markt bedeutet mehr Konkurrenz. Der Frage, inwiefern das den Anlegern nutzt, geht Detlef Glow, Lipper-Experte für börsennotierte Indexfonds (ETFs) in seinem Gastbeitrag nach.

15.06.2012 – boerse.de – Australien plant die Einführung aktiver ETFs

Wie bei einer ETF Konferenz in Sydney bekannt wurde, plant die australische Börse (Australian Securities Exchange) die Einführung aktiver ETFs, wie es sie bereits in den USA gibt.

14.06.2012 – handelsblatt.com – Prognosen für ETFs sind zu optimistisch

Experten erwarten, dass Indexfonds nicht so stark wachsen werden wie vorhergesagt. In den nächsten zehn Jahren könnte das Wachstum sogar zurückgehen – weil die ETF-Branche ihr Potential nicht ausschöpft.

14.06.2012 – handelsblatt.com – ETF-Portfolios sind der neue Anlagetrend

Börsennotierte Indexfonds sind schon länger überaus beliebt bei Anlegern. Nun kommen weitere Produkte auf den Markt. Amerikanische Private-Equity-Unternehmen entdecken die ETF-Portfolios für sich.

14.06.2012 – ftd.de – Investments in Schwellenländer: Swap-basierte Indexfonds als pfiffiger Umweg

Viele Anleger machen einen weiten Bogen um Swap-basierte Indexfonds. In illiquiden Märkten wie Schwellenländern machen sich diese jedoch oft bezahlt.

13.06.2012 – handelsblatt.com – Franklin Templeton will ETFs auflegen

Mit Franklin Templeton steigt eine weitere große US-Fondsgesellschaft ins Geschäft mit börsennotierten Indexfonds ein. Doch mit der Einführung des Short Duration Government ETF ist das Institut recht spät dran.

13.06.2012 – stock-world.de – ETFs: Anleger positionieren sich

Nach wie vor von politischen Ereignissen getrieben entscheiden sich viele ETF-Anleger sowohl für Rentenindizes jeder Art als auch für hiesige und europäische Bluechips. Aber auch Tracker gehebelter und inverser Indizes kommen an.

13.06.2012 – finanzen.de – ETFs – börsengehandelte Indexfonds

In den USA gibt es ETFs, die dort inzwischen fest etabliert sind, seit 1993. In Deutschland wurden erst im Jahr 2000 die ersten Index-Tracker an der Börse gelistet – mit großem Erfolg, denn die monatlichen Umsätze liegen inzwischen bei etwa 12 Milliarden Euro (Stand 2012).

13.06.2012 – finanzen.de – Mit ETFs, ETCs und Co. passiv investieren

Den Anfang machten mit viel Erfolg die ETFs. Inzwischen gibt es sie seit 12 Jahren und noch in diesem Jahr wird der 1.000 ETF auf Xetra gelistet, dem größten Marktplatz Europas für Indexfonds. Der einstige Börsenneuling hat sich zum etablierten Anlageinstrument gemausert.

13.06.2012 – boerse-online.de – Börse-Online startet ETF-Umfrage

Die Fondsbranche hat in den vergangenen Jahren nur wenige Erfolgsgeschichten geschrieben. Eine Ausnahme ist der Aufstieg der ETFs. Wir wollen wissen, welche Rolle die Indexfonds im Depot spielen und auf was Sie bei der Auswahl achten.

12.06.2012 – focus.de – ETF-Anleger hielten sich trotz Spanien-Hoffnung zurück

Die privaten Anleger börsengehandelter Fonds (ETFs) haben sich zu Beginn der vergangenen Handelswoche zurückgehalten.

13.06.2012 – DAF – Indexfonds: „Privatanleger entdecken verstärkt ETFs“

daf 19062012In einer neuen Studie hat Feri EuroRating Services das Verhalten von Privatanlegern untersucht. Die planen danach ihren Anteil in den Portfolien in den nächsten drei Jahren deutlich aufzustocken.

Trotz fehlender Beratung in den Bankfilialen fragen private Anleger immer häufiger nach Indexfonds. Das bestätigt Thomas Meyer zu Drewer, der das ETF-Geschäft der Commerzbank ( Zum Testbericht) unter der Marke ComStage verantwortet: „Vor allem sind Sparpläne gefragt“. „Jeder vierte der Befragten gab, an, dass er den ETF in den vergangenen Jahren erhöhte hat“, sagt André Härtel, Senior Fund Analyst der Feri EuroRating Services“, und 35 Prozent wollen ihren Anteil in den nächsten Jahren aufstocken.“ Die Diskussion um die Replikationsmethoden habe zu einer Verunsicherung geführt: „62 Prozent der Anleger bevorzug physische Nachbildung von Indizes, nur sieben Prozent ziehen synthetische Replikation mit Swaps vor“, so Härtel. Bei den Auswahlkriterien wird vor allem das Underlying, also der Markt, genannt (24,4 %), gefolgt von den Kosten und Gebühren (23,4 %) und der Konstruktion des ETF (16,5 %). Gefragt nach der Kompetenz der Gesellschaften stellen die Anleger an die Spitze iShares, dbx-trackers, Lyxor und ComStage.

18.06.2012 – Börse Stuttgart TV – Euphorie verpufft: Griechenland am Scheideweg

BSTV 19062012Es war nur ein kurzes Aufatmen an den Kapitalmärkten, das mit dem Wahlausgang in Griechenland einherging. Am Nachmittag rutscht der DAX kurzzeitig sogar leicht ins Minus. Doch warum kehrt die Verunsicherung so schnell wieder zurück? Was machen die Anleger in Stuttgart daraus? Michael Görgens, Leiter Fondshandel, bei Börse Stuttgart TV.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.