Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 28/2012

ETF-Pressespiegel – KW 28/2012

34
etfpressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 28 / 2012. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

10.07.2012 – fondscheck.de – iShares rechnet mit Wachstum des globalen Markets für Renten-ETFs

Der globale Markt für börsengehandelte Indexfonds (Exchange Traded Funds, ETFs) auf festverzinsliche Anlagen (Renten) könnte laut einer neuen Marktstudie von iShares, dem ETF-Anbieter von BlackRock, Inc. (NYSE: BLK), in den nächsten zehn Jahren von derzeit 302 Mrd. US-Dollar auf über 2 Billionen US-Dollar anwachsen, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung.

10.07.2012 – cash.ch – EZB für strengere ETF-Regeln

Wachsende Kritik an für börsennotierte Indexfonds (ETFs): Jetzt will die EZB strengere Regeln.

10.07.2012 – boerse.de – China lässt ETFs auf Hongkong-Aktien zu

Die Börsenaufsichtsbehörde in China hat zwei ETFs an den Börsen in Shanghai und Shenzhen zugelassen, die sich auf den Hang-Seng-Index in Hongkong und den HSCEI beziehen.

08.07.2012 – cash.ch – ETF-Anbieter schränken Wertpapierleihe ein

Weil sie einigen Investoren nicht gefällt, verzichten immer mehr Anbieter börsennotierter Indexfonds beim Portfoliomanagement auf die Wertpapierleihe – obwohl sie in der Fondsbranche seit Jahren üblich ist.

06.07.2012 – morningstar.ch – ETF-Branche im Sommermodus

Die Erfolgsmeldungen der Indexfondsanbieter speisen sich nicht mehr aus einer lupenreinen Wachstumsstory/ETF Times, die wöchentliche Morningstar ETF-Kolumne.

06.07.2012 – boerse.de – Schweizer Banken planen Bargeld-ETF

Informellen Kreisen zufolge planen verschiedene Schweizer Banken ETFs, die durch Banknoten gesichert sind. Bislang gibt es vergleichbare Produkte in der EU nur als ETCs, die durch Edel- oder Industriemetalle besichert sind und die Wertentwicklung eines Rohstoffs abbilden.

05.07.2012 – handelsblatt.com – Flucht zu Goldprodukten

Börsennotierte Indexfonds auf Gold sind der Anleger-Favorit. Im Juni floss 1,6 Milliarden Dollar frisches Kapital zu den Fonds rund um das Edelmetall – hauptsächlich aus Europa. Das treibt den weiter Goldpreis nach oben.

10.07.2012 – DAF – Auf dem ETF-Markt halten sich die Anleger zurück

daf 10072012Die letzte Woche schloss der Leitindex nahezu mit Plus/Minus Null ab. Nun steht der Beginn der Berichtssaison in den USA an. Die Erwartungen sind hier aber nicht besonders gut. Auch auf dem ETF-Markt hielten sich die Anleger zurück. Details kennt Frank Benz von der Benz AG…

Keine ausgeprägte Kurstendenz, eine enge Handelsspanne und kaum aufsehenerregende Meldungen: Der gestrige Handelstag wird nicht in die Geschichtsbücher eingehen. Der DAX pendelte eigentlich während der gesamten Sitzung um den Schlussstand von Freitag. Auch die Handelseröffnung an Wall Street hatte nicht für zusätzliche Impulse gesorgt Die Anleger an der Euwax agierten am Montag uneinheitlich und wenig entschlossen. Das Euwax Sentiment pendelte den gesamten Handelstag in einer vergleichsweise engen Spanne und lag am Nachmittag im neutralen Bereich. Echte Schlußfolgerungen lassen sich darauf nicht ziehen.

09.07.2012 – DAF – ETF-Auswahl: „Böse Überraschung bei den Handelskosten“

daf 09072012Eigentlich sollte es bei Exchange Traded Funds, börsengehandelten Indexfonds, keine allzu großen Unterschiede geben. Doch es lohnt sich genau hinzugucken.

„Bei 1400 Produkten in Europa benötigt man einen systematischen Auswahlprozess“, betont Peter Scharl, Leiter institutionelle Kunden Deutschland beim ETF-Anbieter iShares. De ETF-Anbieter empfiehlt einen vierstufigen Prozess, der unter der Überschrift Due Diligence (angemessene Sorgfalt) abläuft: Bewertung des Anbieters, Einstiegs- und Ausschlusskriterien, Bewertung der Produktstruktur und Auswahl des Produkt. Markus Kaiser; Manager des ETF-Dachfonds (DE0005561682) setzt früher an, wird sich erst über die Marktentwicklung und die bevorzugte Anlageklasse klar, bevor er in die Bewertung einzelner ETFs einsteigt. „Dabei geht es uns vor allem um die Handelbarkeit, um schnell ein- aber auch wieder auszusteigen“, betont er. „Börse Überraschungen kann es vor allem bei den Handelskosten geben, die ein vielfaches von den offiziell ausgewiesen Kosten betragen kann“, warnt Kaiser.

10.07.2012 – Börse Stuttgart TV – Vor der US-Berichtsaison: ETF-Anleger skeptisch

BSTV 10072012Die US-Berichtssaison steht bereits wieder vor der Tür und nicht nur in den USA warten Anleger gespannt auf die Zahlen von Alcoa & Co. die in den kommenden Tagen präsentiert werden. Geht es nach den ETF-Anlegern in Stuttgart so sind die Erwartungen in die US-Zahlen nicht allzu hoch. Ist der Pessimismus vielleicht sogar begründet? Frank Benz, Benz AG „Partner für Vermögen“, bei Börse Stuttgart TV.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.