Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 32 / 2013

ETF-Pressespiegel – KW 32 / 2013

52
etfpressespiegel

 

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 32/ 2013. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

06.08.2013 – boerse.de – Neuer Dividenden-ETF von Wisdom Tree

Der US-Anbieter WisdomTree hat einen neuen Dividenden-ETF herausgebracht, der sich auf US-Aktiengesellschaften mit einer geringen Marktkapitalisierung spezialisiert.

05.08.2013 – handelsblatt.de – ETF statt Einzeltitel

Hinterher ist man meist schlauer. Das geht auch Autorin Kerstin Leitel mit ihrem ETF auf Italien-Anleihen so. Jürgen Röder sieht indes spannende Zeiten aufziehen – und setzt auf ein taktisches Investment.

05.08.2013 – morningstar.de – Die Volatilität ist das Ziel

Wir setzen unsere Serie zu risikokontrollierten Aktienansätzen fort. Heute: Target-Volatility-Strategien.

02.08.2013 – finews.ch – Finanzprofi: „ETFs sind für Kinder Klasse“

Damit Kinder mit Geld umgehen lernen, sollten Eltern ihren Sprösslingen Finanzgrundlagen frühzeitig verklickern. Finanzprofis zeigen, wie sie es handhaben.

02.08.2013 – morningstar.de – Trauen Sie dem Braten?

Die großen Volkswirtschaften scheinen sich langsam zu erholen. Wenn Sie dem Braten aber noch nicht ganz trauen, dann bieten sich Anleihen für risikoaverse Investoren an. Der Morningstar ETF-Spread-Bericht.

31.07.2013 -boerse.de – ProShares plant Dividenden-ETF

Der US-Emittent ProShares aus Maryland plant die Auflegung eines Dividenden-ETF. Ein entsprechender Zulassungsantrag wurde bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereicht. Der ProShares S&P 500 Aristocrats ETF folgt einem Konzept, das zuerst von dem ETF-Anbieter State Street Global Advisors entwickelt wurde.

30.07.2013 – DAF – Dividenden: „Renditetreiber im Depot“

DAF1 KW 32Für Aktien mit hoher Dividendenrendite gab es schon immer gute Argumente. Doch seitdem die Notenbanken die Zinsen runtermanipuliert haben, sind sie für ein Depot unentbehrlich geworden.

„Dividendenstarke Werte werfen nicht nur eine überdurchschnittliche Rendite ab“, sagt Gerd Petermann von der Hoppe Vermögensbetreuung, „sie liegen im Kurs auch im Durchschnitt stabiler im Markt.“ Denn die meisten dieser Firmen könnten mit einem soliden Geschäftsmodell aufwarten, das sie gegen Schwankungen des Marktes widerstandsfähiger mache. Allerdings warnt Petermann, blind nach hoher Dividendenrendite zu kaufen: „Oft ist diese Rendite nur ein Ergebnis kräftiger gefallener Kurse, und dafür gibt es meist einen guten Grund“, räsoniert er, „dann wird meist über kurz oder lang auch die Dividende gekürzt.“ Je nach Aktienquote gehören seiner Meinung nach solche Dividendenstars zu jeder Vermögensstrategie. „Einzelne Aktien sind jedoch erst für größere Depots ab 200.000 Euro Volumen interessant“, warnt er, „sonst kann man nicht richtig diversifizieren.“ die Hoppe Vermögensbetreuung setzt darum auf Fonds. „Wir bevorzugen aktive Fonds, weil uns die Systematik bei passiven ETFs oft zu starr ist.“

 30.07.2013 – DAF – Fonds Chance: DAX kämpft mit Sommerloch – Gold wieder aufwärts

DAF2 KW 32Im Interview blicken wir mit Frank Benz, Benz AG, auf die aktuellen Trends an den Fondsmärkten. Zur Einführung spricht der Experte über den DAX, bei dem man das aktuelle Sommerloch akzeptieren müsse. Eine Überraschung habe es beim Goldpreis gegeben.

Benz zu der Frage, ob die Sommerrallye im DAX weitergeht: „Im Moment scheint es wohl nicht in diese Richtung zu gehen, wir müssen uns auf ein Sommerloch einstellen. Ich denke es kommt darauf an, von wo wir welche Impulse bekommen. Ich glaube einfach, dass die Bewegungen, die in den nächsten Tagen und Wochen entstehen, nicht fundamental oder nachhaltig sein werden, sondern eher zufallsgetrieben sind. Wir müssen einfach klar erkennen, dass einige Marktteilnehmer in den wohlverdienten Sommerferien sind.“

Am Fonds- und ETF-Markt habe man in der letzten Woche eine relativ volatile Seitwärtsbewegung beobachten können. Die Anleger seien relativ unentschlossen gewesen. Laut Benz wurden die größten Umsätze mit Short-Produkten auf den DAX generiert, von denen sich die Anleger getrennt hatten. Außerdem verweist Benz noch auf einen zweiten Umsatzmagneten: „Das war das Gold. Hier hatten wir starke Umsätze in der Gestalt, dass eine starke Nachfrage vorhanden war. Hier waren die ersten Mutigen unterwegs, um auf dem jetzigen Niveau erste Käufe zu tätigen, was den Goldpreis in der letzten Woche schon wieder etwas nach oben gehievt hat.“

Welche Neuemissionen es am Markt gibt und welche Termine die Anleger in dieser Handelswoche im Blick behalten sollten, erfahren Sie von Frank Benz im Video-Interview!

06.08.2013 -boerse-stuttgart.de – Skeptische Anleger: Gewinnmitnahmen in DAX-ETFs

Börse Stuttgart KW32Der Dow Jones Index auf Rekordniveau, der DAX nur knapp unter seinem Allzeiithoch! Die Stimmung am Aktienmarkt derzeit also bestens – oder? Setzen die ETF-Anleger auf weitere Gewinne oder werden diese eher versilbert? Wer erntet sonst noch Aufmerksamkeit? Aktuelle Informationen aus dem Fondshandel von Frank Benz, BENZ AG „Partner für Vermögen“.

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.