Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel KW 38/2015

ETF-Pressespiegel KW 38/2015

33
etf pressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 38/2015. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

14.09.2015 – sueddeutsche.de – Wenn die Kurse verrückt spielen

Noch immer rätseln Experten, warum Indexfonds vor drei Wochen an der Börse solch wilde Sprünge vollführten.

14.09.2015 – faz.net – Aixtron statt Apple

Deutsche Technologieaktien sind oft wenig bekannt, aber sie müssen sich gegenüber Aktien von Traditionskonzernen nicht verstecken. Der erfolgreichste deutsche Aktienfonds imitiert den Tec-Dax.

{youtube}Ef0rsFd5dN8{/youtube}

13.09.2015 – Börse-online – iShares Gold producers ETF: Gold am Wendepukt?

Deutsche Bank, Goldman Sachs oder Sal. Oppenheim raten von Gold ab. Peter E. Huber und George Soros kaufen dagegen Goldminenaktien. Wer Huber und Soros folgen will, kann zum iShares Gold Producers ETF greifen.

11.09.2015 – Börse-online.de – Growth oder Value

Wann laufen Growth-Fonds besser, wann Value-Fonds? Wir sprachen darüber mit Michael Barakos und Carsten Stroh von JP Morgan Asset Management. Eine Bestandsaufnahme.

11.09.2015 – Börse-online.de – Warum ETFs bei der Geldanlage immer wichtiger werden

Die „Exchange Traded Funds“ sind börsengehandelte Investmentfonds, die bestimmte Indizes nachbilden. Sie spielen eine immer wichtigere Rolle bei der Geldanlage. Mit Thomas Pfaff, dem Chef des Sparkassen Brokers, habe ich über die Rolle von ETFs bei der Vermögensanlage, den FinTech-Boom und die Positionierung der Sparkassen im digitalen Wandel gesprochen.

14.09.2015 – Börse München – Börse in 100 Sekunden – Der Wochenausblick der Börsen München (Video)

10.09.2015 – Handelsblatt.com – Die Fallen der DAX-ETF

Nach drei Jahren gibt es wieder einen Neuling im Dax: Der Wohnungsriese Vonovia verdrängt Lanxess aus der ersten Liga. Für ETF-Anleger kann diese Bewegung ungemütlich werden – es drohen deutliche Renditeabschläge. 

09.09.2015 – nzz.ch – Die Anleger flüchten aus Schwellenländern

Die Turbulenzen an Chinas Aktienmärkten haben im August zwar starke Verkäufe von Schwellenland-Anlagen verursacht, aber keine generelle Panik der Anleger. Per saldo flossen 17,2 Mrd. $ in ETF.

09.09.2015 – derStandard.at – Blackrock – ein Fels steuert die Brandung

Ein Wall-Street-Gigant ist überall: der Aufstieg vom kleinen Dienstleister zu einem weltweit bedeutenden Finanzkonzern.

easyfolio: Portfoliolösungen leicht gemacht

{youtube}EGhqRDkurUE{/youtube}