Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 39 / 2013

ETF-Pressespiegel – KW 39 / 2013

35
etfpressespiegel

 

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 39/ 2013. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

23.09.2013 – finanzprodukt.ch – iShares passt TERs an und schließt 15 ETF

Zum 24.Oktober wird iShares 15 ETF schließen, darunter 8 ETFs die von der Credit Suisse kommen. iShares schliesst insbesondere die Swap ETFs. Die Zusammenlegung der ETF Sparten hat zudem zu einer Anpassung der Kosten geführt. Bei 10 identischen ETFs werden die Gebühren (TER) harmonisiert und auf den tieferen Wert angespasst, wie iShares UK mitteilte.

23.09.2013 – godmode-trader.de – Neuer Unternehmensanleihen-ETF mit Zinsabsicherung gelistet

Der weltgrößte ETF-Anbieter iShares hat sein Angebot an Anleihen-ETFs um einen neuen Unternehmensanleihen-ETF mit Zinsabsicherung ergänzt.

23.09.2013 – finanzen.ch – Wie findet man den besten ETF?

Bessere Rendite durch tiefe Kosten – auf Basis dieses einfachen, aber wirksamen Prinzips vertrauen immer mehr Anleger auf kostengünstige, passive Exchange-Traded-Funds (ETFs).?

23.09.2013 – finews.ch – Erster „ETP & Indexing Guide“ präsentiert

Der weltgrößte ETF-Anbieter iShares hat sein Angebot an Anleihen-ETFs um einen neuen Unternehmensanleihen-ETF mit Zinsabsicherung ergänzt.

22.09.2013 – welt.de – Indexfonds gibt es jetzt auch für Faulenzer

Seit der Auflegung des ersten Gold-ETFs im Jahr 2002 haben sowohl deren Anzahl als auch der Goldpreis kontinuierlich zugelegt. In einem aktuellen Forschungspapier untersucht der Dirk Baur von der University of Technology, Sydney, die Auswirkungen zunehmender Financialization auf Goldpreis und -volatilität.

20.09.2013 –  ad-hoc-news.de – „Source und GLG Partners bauen erfolgreiche ETF-Palette aus“

Nach dem Erfolg ihrer ersten Zusammenarbeit auf Basis des Man GLG Europe Plus Index haben Source, ein führender Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs), und GLG Partners LP (GLG), Teil der Man Group plc. (Man), zwei neue auf Kontinentaleuropa (ohne Großbritannien) und Asien (ohne Japan) fokussierte ETFs lanciert.

20.09.2013 – morningstar.de – Frühling im Spätsommer für Aktien?

Kehrtwende bei der US-Notenbank: Die Fed dreht noch nicht den Hahn zu. Aktieninvestoren sind nach der FED-(Nicht-)Entscheidung in Scharen an den Markt zurückgekehrt. Wir werfen einen Blick auf MSCI World und CO. Unser wöchentlicher Bericht über Indizes, ETFs – und ihre Kosten.

20.09.2013 – morningstar.de – Bewegen Sie den Markt?

Wer Wertpapiere kauft, bewegt unter Umständen mit seiner Transaktion den Markt. Wir messen den „Market Impact Cost“ standardmäßig für ETFs. Was hinter dieser Kennziffer steckt.

19.09.2013 – fondsprofessionell,de – Lipper bescheinigt ETF-Markt „gewisse Sättigung“

Der europäische Markt für Indexfonds ist im zweiten Quartal geschrumpft. Eines ist aber gleich geblieben: Die zehn größten ETFs vereinen alleine rund ein Viertel des gesamten Marktvermögens.

18.09.2013 – absolut-report.de – Einflüsse von ETFs auf Goldpreis und -volatilität

Seit der Auflegung des ersten Gold-ETFs im Jahr 2002 haben sowohl deren Anzahl als auch der Goldpreis kontinuierlich zugelegt. In einem aktuellen Forschungspapier untersucht der Dirk Baur von der University of Technology, Sydney, die Auswirkungen zunehmender Financialization auf Goldpreis und -volatilität.

18.09.2013 – DAF – Indexfonds: „Wer die wahren Kosten zeigt“

DAF1 KW39Die ETF-Branche wirbt gerne mit dem Attribut: „Konkurrenzlos günstig“. Das stimmt beim ersten Blick auf die Managementgebühren. Doch das sind nicht die wahren Kosten.

„Die Gesamtkostenquote umfasst nicht die Handels- oder Swapkosten“, erläutert Heike Fürpass-Peter, „und schon gar nichts sagt sie darüber aus, wie präzise ein Index abgebildet wird“. Abweichungen würden sich dann als erhöhte Kosten oder mangelnde Performance sichtbar werden. Deshalb hat Lyxor einen Effizienz-Indikator entwickelt, der Abweichungen auf täglicher Basis (Tracking Error) und jährlichen Performanceunterschiede (Tracking Difference) darstellt. Da kann es zu erheblichen Unterschieden kommen, die ins Geld gehen“, sagt Fürpaß-Peter. Gordon Rose Analyst bei der Fondsratingfirma Morningstar stellt einen anderen Indikator vor: Estimated Holding Cost. „Wir beschränken uns nur auf die Tracking Difference; die kurzfristige Schwankungen für den Tracking Error ist für einen längerfristigen Investor wenig relevant,“ erläutert er. Bei verschiedenen Untersuchungen habe man herausgefunden, dass für hohe Abbildungsqualität die Art der Replikation nicht ausschlaggebend ist. „Nur beim Tracking Error punkten die synthetischen Produkte“, so Rose. Der Art an die Anleger: „Nutzen Sie solche Indikatoren, um sich ein Bild von den Abbildungsqualitäten zu machen – es zahlt sich aus“, betont Fürpaß-Peter.

18.09.2013 – DAF – Frankreich: „CAC 40 übertrifft DAX“

DAF2 KW39Lange galt Frankreich als Sorgenstaat in Europa. Doch die Börse spricht eine andere Sprache. Der Leitindex CAC 40 ist zuletzt gut mit dem DAX mitgezogen.

„Die Reformen werden jetzt endlich angepackt“, berichtet Heike Fürpaß-Peter, die den Retail-Vertrieb von Lyxor ETF für Deutschland und Österreich leitet, „Reformen für die Renten, den Arbeitsmarkt und sogar bei den Steuern, so dass die Belastung für Unternehmen sinken dürfte.“ Deshalb seien die Analysten der Société Générale, die für Lyxor das Research liefern, äußerst optimistisch: „Der CAC 40 sollte besser als der DAX laufen, der schon zu hoch bewertet ist“, gibt Fürpaß-Peter zu bedenken. Im Vergleich zum DAX weist der CAC 40 einen geringeren Anteil von Finanzwerten auf. „Der Gesundheitssektor ist stark gewichtet“, so die ETF-Expertin, „mithin auch die Aktie von Sanofi“. Im Einzelnen setzt sich der Lyxor ETF CAC 40 (FR0007052782) wie folgt zusammen: Gesundheit mit 14 %, Energie mit 13 %, Industrie mit 10 %, ebenso die Banken, nicht-zyklische Konsumgüter mit 8 % und Lebensmittel mit 7 %.

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.