Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 41

ETF-Pressespiegel – KW 41

20
pressespiegel_160x128

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 41. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der letzten Handelswoche zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

16.10.2011 – Cash – Werden aktiv gemanagte ETFs ein Trend?

Der US-Fondsgesellschaft Russell Investments zufolge werden aktiv gemanagte ETF der nächste grosse Wurf der Anbieter von börsennotierten Indexfonds sein.

14.10.2011 – Das Investment – Glow: UBS-Skandal darf nicht zu ETF-Überregulierung führen

Kweku Adoboli stürzte im September die UBS in einen Skandal. Ganz allein soll der Mann mindestens 1,7 Milliarden Euro verzockt haben. Dabei spielten auch ETFs eine Rolle. Lipper-Experte Detlef Glow sieht nun eine neue Diskussion um die Indexfonds aufkommen.

14.10.2011 – Morningstar – ETF Times Deutschland

In unserer wöchentlichen Publikation werden wir die Highlights der Märkte zusammenfassen, die Gewinner und Verlierer der Woche unter den in Europa gelisteten ETF vorstellen und einen Überblick der neugelisteten ETPs in Europa geben.

13.10.2011 – Die Presse.com – Experten verstehen oft nicht, wie ETFs funktionieren

Indexfonds: Exchange Traded Funds (ETFs) werden von vielen Finanzberatern nicht angeboten, weil sie den Aufbau der Fonds nicht verstehen. Besonders ETFs auf Derivatebasis dürften mehr Risiko als Chancen mit sich bringen.

13.10.2011 – Boerse.de – Weltweit erster ETF auf Yuan-Anleihen

Bislang gab es keinen ETF, der die Wertentwicklung chinesischer Anleihen in der heimischen Währung Yuan widerspiegelt. Die US-Fondsgesellschaft Guggenheim bietet erstmals einen solchen Indexfonds an, der 37 Yuan-Anleihen umfasst. Das Anleihenportfolio besteht sowohl aus Staats- als auch aus Unternehmensanleihen, die ausländischen Investoren zugänglich sind.

12.10.2011 – welt online – Indexfonds selbst in Krise gefragt

Dax-ETFs sind die bestverkauften Produkte in Europa. Klassische Fonds müssen dagegen Abflüsse hinnehmen. Aufgekommene Kritik an Indexprodukten hält Anleger auch im turbulenten August nicht vom Einstieg ab.

12.10.2011 – Boerse.de – Neuer Renten-ETF von Pimco

Der weltgrößte Anleiheninvestor Pimco hat einen Renten-ETF auf den Markt gebracht. Der Pimco EM Advantage Local Currency Bond Index Source ETF (ISIN: IE00B4P11460) investiert in Anleihen aus Schwellenländern, die in der heimischen Währung notieren. Emittiert wurde der Indexfonds in Kooperation von Pimco mit dem britischen ETF-Anbieter Source.

11.10.2011 – DAF – ETF-Branche: Noch mehr Transparenz ist möglich

Noch_mehr_Transparenz_ist_mglichDie Verwirrung nimmt zu. Immer neue Produkte drängen auf den Markt. Anleger können nicht mehr erkennen, ob es sich wirklich um einen börsengehandelten Indexfonds handelt. Das soll sich nach Auffassung von BlackRock, dem größten ETF-Anbieter unter der Marke iShares, dringend ändern. „Wir brauchen eine klare Produktbezeichnung und eine Abgrenzung gegenüber ETC, ETP usw.“, meint Sven Württemberger, Head of Wealth Sales Germany, von iShares. Frank Mohr, der das Market Making für ETFs bei der Commerzbank ( Zum Testbericht) leitet, stimmt zu: „Noch mehr Transparenz ist möglich“. Anleger sollten darauf vertrauen können, dass es sich um ein Sondervermögen handelt. Bei den Methoden der Nachbildung müsste immer klar sein, wo das Risiko liegt, ob bei Wertpapierleihe oder Swap-Nachbildung.“ Große Verwirrung stiften oft auch die Angaben von Gesamtkostenquoten, die keine sind. „Wir nutzen die Total Cost of Ownership“, erklärt Württemberger, „darin sind Handels- und Swapkosten enthalten“. Weitgehend erreicht sei dagegen, dass Anleger auf den Internetseiten die Performance von ETFs im Vergleich zum Index nachvollziehen könnten.

14.10.2011- Börse Stuttgart TV – ETFs: Risiko für Finanzmarktstabilität?

Risiko_fr_die_FinanzmarktstabilittSind ETFs ein Risiko für die Finanzmarktstabilität, weil im Zweifel alle Anleger zur selben Zeit verkaufen wollen und damit einen Trend verstärken? Oder sind die passiven Fonds gar ein Anker in turbulenten Zeiten. Das sind die Fragen von Holger Scholze an Sven Württemberger von iShares am Rande der Verleihung der ETF-Awards an der Börse Stuttgart.“.

 

13.10.2011 – Börse Stuttgart TV – Investieren mit ETFs: Was passt zu mir?

Was_passt_zu_mirNicht nur die Regionen, die Asset-Klassen oder einfach der zugrunde liegende Index ist bei der ETF-Auswahl entscheidend. Der Anleger sollte insbesondere darauf achten, welche Form von ETFs er sich ins Depot legt. Ist es ein synthetischer oder vollreplizierender ETF? Was bedeutet dies überhaupt? Clemens Reuter, Managing Director bei der UBS, im Gespräch mit Börse Stuttgart TV.

 

14.10.2011 – Börse Stuttgart TV – ETF-Dachfonds: Aktive Ideen mit passiven Investments

Aktive_Ideen_mit_passiven_InvestmentsETFs sind sogenannte passive Fonds, die jedoch im Rahmen eines Dachfonds aktiv gemanagt werden können. Das ist der Job von Markus Kaiser, Geschäftsführer und Dachfonds-Manager bei Veritas Investment Trust. Im Interview mit Holger Scholze am Rande der Verleihung der ETF-Awards an der Börse Stuttgart verrät der Finanzprofi die Details seiner aktuellen Anlagestrategie.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDow Jones legt Europe Dow und Asia Dow auf
Nächster ArtikelZwei neue ComStage ETFs gestartet
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.