Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 44/2012

ETF-Pressespiegel – KW 44/2012

35
etfpressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 44 / 2012. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

26.10.2012 – finanzen.net –  Preiskrieg bei ETFs: Gebühren unter Druck

Unter den großen ETF-Emittenten BlackRock und Vanguard tobt eine Preisschlacht. In Europa herrscht Ruhe – noch. Auf was es beim ETF-Kauf ankommt.

26.10.2012 – finanztreff.de – Gold: Hohe ETF-Nachfrage lässt Händler bullisch werden

Die von Bloomberg befragten Analysten und Händler sind für den Goldmarkt derzeit anhaltend bullisch gestimmt.

25.10.2012 – moringstar.de – Die ETF-Agenda 2012

Die erste ETF Europa-Konferenz lieferte einen fundierten Überblick über die ETF-Branche. Wir fassen die wichtigsten Themen für Anleger in 10 Punkten zusammen.

25.10.2012 – wirtschaftsblatt.at – Großes Interesse an ETF-Division der Credit Suisse

Namhafte Interessenten könnten der Credit Suisse bis zu 1,9 Milliarden Euro für das Geschäft mit börsennotierten Indexfonds bieten.

25.10.2012 – stock-world.de – SPDR ETFs legt Dow Jones Global real Estate ETF auf

SPDR ETFs, die Plattform für börsennotierte Fonds von State Street Global Advisors (SSgA), hat den SPDR Dow Jones Global Real Estate ETF auf Xetra eingeführt.

25.10.2012 – focus.de – Anleger positionieren sich unterschiedlich

Anleger indexbasierter Fonds (ETFs) haben sich in der vergangenen Woche unterschiedlich positioniert.

23.10.2012 – boerse-go.de – Kupfer: ETF-Produkte würden Preisanstieg verursachen

Nach Einschätzung von Aurubis, dem größten Kupferproduzenten Europas, würde die Einführung von Kupfer-ETFs zu einem Preisanstieg bei dem Rohstoff führen.

22.10.2012 – finanzen.net – Börse Frankfurt/Neuer Aktien-ETF

Ein neuer Indexfonds des Emittenten Ossiam Lux erweitert das Produktangebot auf Xetra.

 

30.10.2012 – DAF – Fonds Chance: „Anleger sollten die Flinte nicht ins Korn werfen“

DAF 30102012„Die Börsen sind weltweit in einem Konsolidierungsmodus – und darin wahrscheinlich auch noch einige Tage gefangen“, schätzt Ralf Wiedmann, Vorstand der AdVertum Vermögensmanagement AG. Eine der Gründe für die Durststrecke sei dabei sicherlich der Hurrikan Sandy, der die Börsen in den USA lahm legt. Aber auch das Warten auf den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen hemmt die Märkte derzeit.

Vor diesem Hintergrund und auch in Anbetracht der Sommerrallye sei es daher nur verständlich, dass der Markt sich nun eine Konsolidierung gönnt. „Alle, die schon länger am Markt aktiv sind, wissen ganz genau, je länger eine Konsolidierungsphase in einem solchen Umfeld dauert, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Formation durch weiter steigende Kurse abgelöst werden kann“, so das „bedingt“ optimistische Urteil von Ralf Wiedmann. Die Konsolidierung habe darüber hinaus aber auch ihre Spuren am ETF-Markt in Stuttgart hinterlassen. „Die Anleger halten ihr Pulver trocken“, so Wiedemann, was allerdings durchaus sinnvoll sei. Welche Trends der Experte am Stuttgarter ETF- und Rohstoff-Markt ausmacht und wer die Umsatzspitzenreiter in der vergangenen Woche waren, erfahren Sie in der „Fonds Chance.“

29.10.2012 – Börse Stuttgart TV – DAX erneut unter Druck: Mehr als eine Konsolidierung?

BSTV 29102012Auf Wochensicht hat der DAX bereits gut 250 Punkte verloren und auch der Start in die laufende Woche verläuft bisher alles andere als gut. Dennoch bleiben die ETF-Anleger in Stuttgart weiter optimistisch und setzen auf steigende Kurse. Woher kommt dieser Optimismus? Kommt der DAX nochmal auf die Beine? Ralf Wiedmann, Vermögensverwaltung AdVertum, bei Börse Stuttgart TV.

 

 

 

24.10.2012 – DAF – Rentenmarkt weiter wachstumstreiber am ETF-Markt

DAF 24102012Den Bereich Unternehmensanleihen, Hochzinsanleihen, aber auch bei den Staatsanleihen in den Emerging Markets sieht Sven Württemberger, Leiter Wealth Sales Germany von iShares, weiter als Trend und Wachstumstreiber für den ETF Markt. Aber auch im Bereich des Aktienmarktes ist Mittelzufluss zu beobachten. Die Steigerung ist also, so Detlef Glow von Lipper, nicht nur der positiven Entwicklung am Aktienmarkt zu verdanken.

In Zahlen heisst das, dass an neuen Mitteln 16 Millarden US-Dollar neu zugeflossen sind. Dem gegenüber gab es durch die positive Entwicklung eine Wertsteigerung von 22 Millarden US-Dollar. Ein Trend, den es momentan am ETF-Markt zu beobachten gibt, liegt in der Abbildung der ETF-Produkte. Hier lässt sich, laut Glow feststellen, dass tatsächlich mehr Anbieter zur physischen Replikation in ihren Fonds übergehen. „Die Anleger wollen wissen, was ihre Fonds abbilden.“ Doch lässt sich bei einigen ETF-Produkten die synthetische Abbildung nicht vermeiden. So ist auch iShares, die auf physische Replikation setzen, teils auf das synthetische Vehikel angewiesen. Starke Dividendentitel sind nach wie vor als Trend zu sehen und warum ETF’s für eine Privatanleger von Interesse sein können, sehen Sie im Video.

 

 

 

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.