Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel – KW 45

ETF-Pressespiegel – KW 45

17
pressespiegel_160x128

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 45. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der letzten Handelswoche zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

Aktueller ETF-Pressespiegel

09.11.2011 – managermagazin – Jahresprognose: ETF-Markt wächst deutlich langsamer

Wegen der anhaltenden Börsenturbulenzen hat nun auch der globale Branchenprimus Blackrock seine Wachstumsprognose für den ETF-Markt heruntergeschraubt. Statt von bis zu 30 Prozent geht Blackrock jetzt nur noch von maximal 15 Prozent Zuwachs im laufenden Jahr aus.

14.11.2011 – boerse online – Fondsverband fordert mehr Eintracht in ETF-Branche

Die Kritik an börsengehandelten Fonds wächst, doch die Anbieter finden keine einheitliche Linie. Nun werden Rufe nach Geschlossenheit laut.

14.11.2011 – finanzen.net – Short-ETFs auf Banken geben noch einmal Gas

Bleibt in Griechenland und Italien alles wie es ist, dürfte in der Fonds-Bilanz 2011…auf jeden Fall ein Short-Produkt das Rennen machen. Beste Chancen haben zwei ETFs, die vom Ausverkauf europäischer Bankaktien profitieren.

14.11.2011 – boerse.de – ETF-Anleger im Oktober verunsichert

Der ETF-Handel im Oktober verlief relativ ruhig, obgleich der Dax sich deutlich erholen konnte. Händler beobachteten, dass Anleger es vermieden, sich langfristig festzulegen. Etliche Investoren schichteten von Aktien- in Renten-ETFs um.

11.11.2011 – boerse.de – ETF-Studie von Capital

Neben Aktien von Kreditinstituten stehen auch Zertifikate und bestimmte Indexfonds auf den Verkaufslisten

10.11.2011 – Cash – ETF-Anleger aus USA taugen als Kontraindikator

Das Verhalten von ETF-Investoren in den USA kann einem Analysehaus zufolge als Kontraindikator für die künftige Entwicklung am Aktienmarkt gelten.

11.11.2011 – finanznachrichten.de – ZKF Silver-ETF jetzt neu mit Währungsabsicherung

Die Zürcher Kantonalbank bietet ihren Silver Exchange Traded Fund (ETF) jetzt neu mit Währungsabsicherung gegenüber Kursschwankungen des USD an. Die zusätzlichen Anteilsklassen werden ab dem 11. November 2011 an der SIX Swiss Exchange gehandelt.

09.11.2011 – Handelsblatt – Im Zweifel für Gold

Die extrem instabile politische Lage in Europa schlägt sich auch im Rohstoffmarkt nieder. Zwar haben sich die Preise nach Einbruch im September wieder erholt, wohin die Reise geht, weiß aber niemand so recht.

10.11.2011 – Cash – Seltene Erden: Ausblick obskur bis negativ

Die Preise für Seltene Erden haben 2011 massiv korrigiert – noch stärker kamen Aktien von Produzenten unter die Räder. Der Sektor ist intransparent und riskant, trotzdem werden neue Produkte lanciert.

10.11.2011 – DAF – Euro-Alarm: Bundesbank druckt bereits D-Mark

bundesbank_druckt_bereits_D-MarkEr sitzt auf einem Berg von Cash – und wartet auf seine Chance. Frank Fischer, Manager eines der besten europäischen Aktienfonds, sieht eine Zuspitzung der Euro-Schuldenkrise, die letztlich in einer Rally der Märkte enden könnte. Der Vorstand von Shareholder Value Management und Manager des Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen, der seit Jahresbeginn fast 20 Prozent zugelegt und vor allem in der Krise gewonnen hat, ist auf der Lauer. „Wir sind in einer kritischen Entscheidungssituation, die Bundesbank bereitet sich vor, und druckt D-Mark, wie ich aus sicherer Quelle weiß“, sagt Fischer. „Beides ist möglich: ein Aufbrechen der Währungsunion wie auch ihre Rettung.“ Eine Rettung sei allerdings nur durch massive Liquidität und Geldrucken zu schaffen. Davon geht er aus: „Zurzeit herrschen deflationäre Tendenzen, die Inflation kommt später, also wird gedruckt“, lautet seine Einschätzung. Greift dieses Szenario kommt es zu einer massiven Rally. Fischer wartet ab. Die Cashquote seines Fonds beträgt zurzeit 40 Prozent. Doch der ausgewiesene Value-Manager kauft auch ausgewählte Aktien, darunter ein italienischer Wert. „Damit setze ich auf ein Verbleib Italiens in der Währungsunion.“

04.11.2011- Börse Stuttgart – ETF-Handel – Erleichterung nach Berlusconi-Rücktritt

Erleichterung_nach_Berlusconi-RcktrittSowohl in Griechenland als auch in Italien scheint sich die politische Lage langsam aber sicher etwas zu beruhigen. Doch die große Euphorie bleibt am Gsamtmarkt bislang aus. Ganz anders bei den ETF-Anlegern: Diese setzen im Augenblick ganz klar auf eine Erholung am deutschen Aktienmarkt. Michael Görgens, Leiter Fondshandel, bei Börse Stuttgart TV.

TEILEN
Uwe Görler ist seit fünf Jahren Finanzredakteur für das „EXtra-Magazin“ und das „Portfoliojournal“. Davor schrieb er in verantwortlicher Position für die „Zertifikatewoche“ und schrieb Beiträge für Hörfunk- und Fernsehsender, darunter Antenne Bayern und N24.