Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel KW02/2015

ETF-Pressespiegel KW02/2015

37
etf pressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 02/2015. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

05.01.2015 – Neue Zürcher Zeitung – Beliebte US-Grosskonzerne: US-Aktienfonds oder ETF kaufen?

Europas Konjunkturerholung kommt nur schwer in die Gänge, und die Schwellenländer entwickeln sich stark auseinander Gut läuft es auf der Welt derzeit einzig in den USA, dessen sind sich führende Ökonomen einig. Dies allein spricht bereits dafür, dort Aktien zu kaufen.

05.01.2015 – Börse Online – db x-trackers Portfolio Total Return: Value-ETF für clevere Vorsorge

Zum Jahreswechsel werden alljährlich gute Vorsätze gefasst. Einer davon dürfte sein, 2015 endlich mit der privaten Vorsorge zu beginnen. Nichts leichter als das. Dauerauftrag genügt. Und bei Direktbanken lässt sich das sogar ganz bequem vom heimischen PC aus bewerkstelligen. Und das richtige Anlageinstrument? Ein renditestarker Investmentfonds, der eine echte Vermögensbildung ermöglicht. Hier bietet sich etwa der Portfolio Total Return UCITS ETF der Deutschen Bank an.

30.12.2014 – Neue Zürcher Zeitung – Braucht es überhaupt noch Fondsmanager?

Was ist der Nutzen von Fondsmanagern? Die Stimmung in der Zunft ist derzeit nicht sehr gut. Und das trotz Jahren mit starken Renditen an den Aktien- und Bondmärkten. Wer sein Geld vor fünf Jahren im S&P-500-Index angelegt hat, kann sich heute über einen Gewinn von rund 100% freuen. Mit anderen Worten also, wer im Jahr 2009 in Rente ging und 1 Mio. $ im S&P-500-Index angelegt hat, steht heute mit einem Vermögen von rund 2 Mio. $ da.

Deutsche Börse – Wochenüberblick

{youtube}2zfyWw6awKs{/youtube}

02.01.15 – DIE WELT – Schnäppchenjäger greifen bei niedergeprügelten Ölaktien zu

Investoren auf Schnäppchenjagd haben ein Auge auf die unter dem Ölpreisrutsch leidenden Energieaktien geworfen und rekordhohe Summen in die Branche gepumpt.Im Dezember sind mehr als 3,16 Mrd. Dollar in börsennotierte Fonds (ETF) geflossen, die Aktien von Exxon Mobil Corp., Schlumberger Ltd. und anderen Unternehmen aus dem Energiesektor enthalten, auch wenn der Ölpreis um 20 Prozent eingebrochen ist

05.01.2015 – Donaukurier – Geld: So planen Sie 2015 Ihre Finanzen

Ein Jahreswechsel ist immer auch ein Zeitpunkt für gute Vorsätze. Nehmen Sie sich doch diesmal Ihre Finanzen vor. Worauf es dabei besonders ankommt, lesen Sie hier:

31.12.2014 – n24.de – „Sparschwein war gestern“ Was Online-Anlageberatung bringt

Die traditionellen Geldhäuser bekommen immer mehr Konkurrenz. Neue Portale im Internet wollen Kunden für eine einfache Form der Anlageberatung gewinnen. Doch bringt das was?

Euro rutscht unter 1,20 $ auf 9-Jahres-Tief

Die europäischen Aktienmärkte befinden sich derzeit zwischen Hoffen und Bangen. Einerseits bereitet die Europäische Zentralbank nach den Worten ihres Präsidenten Mario Draghi offenbar weitere Geldspritzen vor, um die viel zu niedrige Inflation anzuheben. Andererseits entstehen durch die politisch instabile Situation in Griechenland neue Ängste vor einem Auflodern der Europäischen Staatsschuldenkrise. Holger Scholze berichtet.

{youtube}obN9ty8zTiQ{/youtube}

04.01.2015 – Schwäbische – Risiken bei Rentenfonds nehmen zu

Rentenfonds waren in den vergangenen drei Jahren eine recht sichere Bank – meist mit attraktiver Rendite obendrein. Denn mit jeder Zinssenkung durch die Zentralbanken nahm der Wert der Fondsanteile weiter zu. Doch nun liegt der Leitzins nahe null Prozent, das Risiko von Kursverlusten laufender Anleihen nimmt zu. Zeit für einen Strategiewechsel.

31.12.2014 – easyfolio BLOG – Positive Quartalsbilanz trotz schwierigen Marktumfelds

Ein stetes Auf und Ab der Kurse beherrschte im 4. Quartal 2014 das Börsengeschehen. Höheren Kurgewinnen folgten schon bald wieder größere Kursrückschläge. Längere Zeit wurde die Börse vor allem in Deutschland und Europa getrieben von der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Nach der vergangenen Zinssenkung im 3. Quartal kauft sie nun auch Kreditverbriefungen und Unternehmensanleihen in Milliardenhöhe auf, um die Konjunktur in den EU-Peripheriestaaten anzukurbeln.

easyfolio: Portfoliolösungen leicht gemacht

{youtube}EGhqRDkurUE{/youtube}

31.12.2014 – Die Redaktion empfiehlt Das sind unsere Lieblingsaktien für 2015

Welche Aktien soll ich nur kaufen? Normalerweise beantworten wir diese Frage hier mit schlauen Tipps von Vermögensverwaltern, Analysten oder Warren Buffett. Zum Jahreswechsel wagen wir aber einmal eine eigene Prognose: Hier sind die ganz persönlichen Lieblingsaktien der Finanzen100-Redaktion.

31.12.2014 – stock-world.de – Anleihe-ETFs: Die effizientere Alternative zur Direktanlage

Während Phasen starker Kursschwankungen am Kapitalmarkt seien bei vielen Investoren Anlageinstrumente gefragt, bei denen ein erhöhter Sicherheitsaspekt im Vordergrund stehe. So würden zum Beispiel Wertpapiere nachgefragt, die überschaubare Risiken mit Renditechancen kombinieren würden. So verwundere es nicht, dass nach Zahlen des ETF-Anbieters Blackrocks mittlerweile mehr als 400 Mrd. USD in Anleihe-ETFs investiert worden seien. Der Grund: Mit dem Kauf von Anleihen lasse sich nicht nur die Sicherheit der Finanzanlage erhöhen, als Beimischung seien sie auch aus Diversifikationsaspekten interessant, da Anleihen in der Regel mit anderen Anlageklassen wie Aktien oder Rohstoffen eher negativ korreliert seien.

31.12.14 – fondscheck.de – China-ETF: Die Chance auf eine Trendwende

Im ersten Halbjahr 2014 habe der chinesische Aktienmarkt, gemessen an seinem Leitindex SSE Composite, noch nicht überzeugen können: Mit einem Minus von etwa drei Prozent habe er weltweit zu den schwächeren Aktienmärkten gehört. In den letzten Monaten habe man jedoch erste Zeichen einer Trendwende beobachten können; während die Börsen in den USA und Europa unter großen Schwankungen nahezu unverändert tendiert hätten, hätten chinesische Aktien deutlich zulegen können.