Start ETF-Pressespiegel ETF-Pressespiegel KW07/2015

ETF-Pressespiegel KW07/2015

35
etf pressespiegel

Nachfolgend finden Sie den ETF-Pressespiegel der Kalenderwoche 07/2015. Wir haben darin die besten ETF-Artikel der vergangenen Tage zusammengefasst. Ausgewählt wurden die Artikel von der EXtra-Magazin Redaktion. Viel Spaß damit!

10.02.2015 – Handelsblatt – Fonds mit Fallstrick

Europas Anleger lieben Fonds. Auch in Deutschland haben Privatleute seit 2005 nicht mehr so viel Geld in Fonds deponiert. Der Haken: Viele legen zu einseitig an. Wer Renditen wie früher erwartet, wird enttäuscht. Es ist Zeit für Rekorde. Die Fondsbranche jubelt quer durch Europa. Sie sammelte im vergangenen Jahr bei Anlegern knapp 445 Milliarden Euro ein. Das ist ein Rekord, zumindest seit die Analysefirma Morningstar mit der Erfassung der Daten von sieben Jahren begann.

04.02.15 – Die WELT – Tsipras verblüfft die Märkte – von Bonds bis ETFs keine Panik

Händler, denen ihre Wetten auf Griechenland- bedingte Marktturbulenzen ans Herz gewachsen sind, bekommen derzeit eine Lektion in Politik erteilt.Händler, denen ihre Wetten auf Griechenland- bedingte Marktturbulenzen ans Herz gewachsen sind, bekommen derzeit eine Lektion in Politik erteilt.

05.02.2015 – €uro Fund Research – ETFs: Mehr als Taktik

ETF werden von Europas Versicherungen und Pensionsfonds aus vielfältigen Gründen eingesetzt, wie eine Umfrage zeigt. Die Haltedauer ist länger als gedacht.Exchange Traded Funds (ETF) erfüllen in den Portfolios institutioneller Investoren aus Europa vielfältige Zwecke und sind keineswegs nur ein taktisches Instrument. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Greenwich Associates, für die unter anderem 68 Pensionsfonds und 22 Versicherer interviewt wurden. Insbesondere Pensionsfonds nutzen ETF eher strategisch als taktisch. Etwas mehr als die Hälfte der befragten Pensionsfonds gab an, dass derartige Investments hauptsächlich strategischer Natur sind.

Ölpreis: Mit ETCs am Comeback profitieren

Die Ölpreise kannten lange nur eine Richtung: Nach unten. Nun scheint der Boden erreicht – und dennoch ist sowohl Brent als auch WTI Öl günstig im Vergleich zu den letzten Jahren.

{youtube}ohTzSQqqblU{/youtube}

08.02.2015 – Börse Online – Global Equity Multi Smart: Besonders smarter ETF von Amundi

Der Amundi ETF Global Equity Multi Smart Allocation Scientific Beta kombiniert vier Faktoren, die bei längerfristigen Anlagehorizonten als zuverlässige Performancequellen gelten, und fünf Diversifikationsstrategien.

09.02.2015 – OnVista.de – Branche wächst und wächst: Darum sind ETF-Dachfonds eine schlechte Wahl

Immer mehr Anleger kaufen ETF-Dachfonds. Ihr Vermögen stieg im vergangenen Jahr um 17 Prozent, so eine Analyse von Morningstar. Doch sie sind nicht immer die bessere Wahl. Dachfonds von Indexfonds (Exchange-traded Funds, ETFs)-machen sich immer mehr breit auf dem Markt, aber ihre Performance lässt zu wünschen übrig: Im vergangenen Jahr stieg das Vermögen, das in ETF-Dachfonds steckt, um 17 Prozent auf insgesamt 11,94 Milliarden Euro. Das hat eine Morningstar-Analyse von 99 ETF-Dachfonds ergeben. Zum Vergleich: Normale Dachfonds konnten 2014 nur 1,7 Prozent Wachstum verzeichnen. Am meisten Geld sammelten dabei die ETF-Aktiendachfonds ein, gefolgt von ausgewogenen und defensiven Mischfonds weltweit.

06.02.2015 – Neue Zürcher Zeitung – Geldflut hebt alle Boote: Notenbanken helfen ETF

Der Streit darüber, ob (teures) aktives Management von Vermögensanlagen wie Fonds sich noch lohnt, ist etwa so alt wie die Konkurrenten dieser Anlagevehikel – die ETF (Exchange Traded Funds, börsenkotierte Indexfonds). Als Gesamtheit betrachtet können traditionelle Anlagefonds ihre im Vergleich zu ETF deutlich höheren Managementgebühren nicht rechtfertigen. Denn die Mehrheit der Fonds schafft es nicht, den Referenzindex nachhaltig zu schlagen. Beim ETF wird die Anlagestrategie durch die Zusammensetzung des Indexes definiert, der für das Investment eins zu eins kopiert wird. Da die Fondsverwaltung keine teuren Investment-Profis anstellen muss, wird der ETF somit günstiger.

Auf der Überholspur: Deutsche Autobauer im Fokus

Der deutsche Autosektor boomt. Erst in der vergangenen Woche konnte der Stuttgarter Autobauer Daimler ein deutliches Umsatzplus präsentieren. Zu Beginn der Woche sprachen nun gleich 8 Analysehäuser eine Kaufempfehlung für die Daimler-Aktie aus. Die Stimmung im Autosektor ist geradezu prächtig! Was macht die deutschen Autobauer derzeit so stark?

{youtube}G7WRyJ32pQg{/youtube}

08.02.2015 – finanzen.net – Indexfonds: 2014 Rekordjahr für ETFs

Die Branche für börsengehandelte Indexfonds (ETFs) hat in 2014 ein weiteres Rekordjahr hinter sich.Weltweit flossen ihr im vergangenen Jahr 328 Milliarden US-Dollar zu. Das gesamte in ETFs verwaltete Vermögen stieg gegenüber 2013 um 17 Prozent auf 2,6 Billionen Dollar. Das geht aus dem aktuellen Marktbericht der Deutsche Asset & Wealth Management hervor, die mit ihrer Marke db X-trackers zu den größten Anbietern zählt.

05.02.2015 – easyfolio BLOG – ETPs sind die Börsenstars 2015

ETPs werden bei Privatanlegern immer beliebter. Allein im Januar setzte die Börse Stuttgart so viel ETPs um, wie noch niemals zuvor. Vor allem ETFs wechselten rege den Besitzer. Bei der Börse Stuttgart führt man den Rekordumsatz auf das dynamische Marktumfeld zurück. Zudem lassen sich mittels ETFs verschiedene Strategien umsetzen.

easyfolio: Portfoliolösungen leicht gemacht

{youtube}EGhqRDkurUE{/youtube}

06.02.2015 – Börse Online – Amundi-Zins-ETF: Vom Aufkaufprogramm der EZB profitieren

Mit dem Amundi Govt Bond Lowest Rated EuroMTS Investment Grade 1-3 UCITS ETF investieren Anleger in kurzlaufende Staatsanleihen aus den Euro-Krisenländern.“Für Zins-Freunde wird 2015 eine echte Herausforderung“, befindet Andrew Wilson, Chef-Investor in der Anleihen-Abteilung der US-Investmentbank Goldman Sachs. Zinspapiere sollten nach seiner Meinung auf englisch nicht mehr als Fixed Income bezeichnet werden, sondern besser als Fixed Losses, also als festgeschriebene Verluste.

06.02.2015 – N24.de – Vorteile der Altersvorsorge mit ETF-Lösungen

Auf dem Fonds professionell Kongress in Mannheim sprach DAF-Reporter Christoph Damm mit renommierten Vertretern der Investmentbranche. Dabei hat er spannende Informationen aus den Bereichen Aktien, Fonds und Anleihen erhalten.

Podcast Börse München

Der Dax machte kurz vor der 11.000er Marke schlapp. Gewinnmitnahmen und die Griechenlandfrage dürften dafür hauptverantwortlich sein. Derzeit kann von einer Konsolidierungsphase auf hohem Niveau ausgegangen werden, Rücksetzer sind aber jederzeit möglich – die Märkte bleiben nervös.

{vimeo}118915267{/vimeo}

09.02.2015 – wallstreet:online – Wöchentlicher Marktüberblick von ETF Securities

Besser als erwartete US-Arbeitsmarktdaten sorgten für Aufwind in zyklischen Vermögenswerten und dem US-Dollar. In dieser Woche wird der Markt nach Anzeichen weiterer Lockerungen der Zentralbank in den chinesischen Inflations-, Geld- und Kreditangebotsdaten suchen. In der vergangenen Woche hat die People’s Bank of China den Mindestreservesatz zum ersten Mal in mehr als 2 Jahren gesenkt, so dass die Kreditvergabe der Banken erleichtert wurde. Der Veröffentlichung der Euroraum Q4 2014 BIP-Daten und die Sitzung der Finanzminister in Griechenland werden in dieser Woche wahrscheinlich die Volatilität in Europa hoch halten.

TEILEN
Vorheriger ArtikelLyxor legt neuen Floating Rate Note ETF auf
Nächster ArtikelETF-Securities Marktbericht – KW 07/2015
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
Child comments 1