Die Augsburger Aktienbank, mit mehr als fünf Jahren, die älteste deutsche Direktbank, richtet sich an Vermögensverwalter, Finanzberater und Privatkunden. Beratung wird großgeschrieben.

Bei mehr als 1500 ETFs auf dem deutschen Markt, benötigt der Kunde Beratung“, verrät Daniel Hofmann, Leiter Handel bei der Augsburger Aktienbank. „Auch ETFs bergen Risiken, die man im Blick behalten muss“, ergänzt Thomas Wiedenmann. So sieht Hofmann die größte Schwäche in den oft heftigen Schwankungen, genau wie die Märkte. „In den negativen Phasen sollte man nicht dabei sein“, lautet sein Rat, „das bedeutet, rechtzeitig einen Stopp zu setzen und auf die sichere Seite zu gehen.“ Deshalb bietet die Augsburger Aktienbank auch eine Vermögensverwaltung mit ETFs nach diesem Prinzip. „Bei der AAB Vermögensverwaltung Patriarch Select ETF Trend 200 richtigen wir uns nach den Signalen der bewährten 200-Tage-Linie, um die Risiken marktgerecht zu steuern“, stellt Daniel Hofmann die ABB-Strategie vor.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Franz Rieber Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre und hat einen Master-Abschluss in Finance & Banking. Seit 2016 ist Franz Rieber für die Isarvest GmbH tätig und für das Projektmanagement und die Kundenbetreuung verantwortlich.