Start ETF-Videocenter ETF-Forum der Experten: Honorarberatung statt Provisionen

ETF-Forum der Experten: Honorarberatung statt Provisionen

337

Wer eine Lebensversicherung oder Ähnliches abschließt, merkt oft nicht wie hoch die Provisionen dafür sind. Wäre die Honorarberatung – sprich die Beratung gegen einen zuvor festgesetzten Betrag unabhängig vom Erfolg der Geldanlage – eine Alternative?

Dieter Rauch vom Verbund deutscher Honorarberater sieht gerade für Anleger, die Beratung benötigen, die Honorarberatung als Alternative zum Provisionsmodell: Vielfach sei die Honorarberatung einfach günstiger als das Provisionsmodell und sie sei unabhängig. Allerdings sei es nicht einfach, Honorarberater zu finden. Eine Datenbank beim Verbund deutscher Honorarberater schaffe da Abhilfe. „Gerade Selbstentscheiderimmer stärker auch die Honorarberatung.“, erklärt Thomas Meyer zu Drewer von ComStage seine Erfahrungen aus der Praxis. Das beobachte er auch und gerade bei der Anlage in ETFs. Hier seien die Anleger ohnehin kostensensibel, viele von ihnen seien Selbstentscheider. Doch wer auf Honorarberatung setze, entscheide sich danach vielfach für ETFs. Sechs bis acht vertrage ein Depot gut.

Child comments 1