Start ETF-Videocenter Geldberater: „Roboter sind schneller und genauer“

Geldberater: „Roboter sind schneller und genauer“

52

Roboter werden immer intelligenter. Jetzt finden sie zunehmend auch in der Anlageberatung Anwendung. Robot-Advisory fasziniert die Branche. Was leistet sie?

„Der Roboter ist schneller, genauer und besser verfügbar als der Mensch“, sagt Julian Schillinger, Managing Director bei Privé Managers mit Sitz in Wien und Hongkong, „aber der Mensch als Berater ist einfühlsamer, hat mehr Instinkt und ein besseres Kundenverständnis“. Deshalb müsse man beides kombinieren. Privé Managers bietet eine umfassende Software-Lösung für Vermögensverwalter, die ihnen standardisierte Beratung und Portfolioverwaltung ermöglicht. Diese Software wurde gerade beim Asian Private Banker Awards als bester Anbieter von Wealth Management Software für unabhängige Asset Manager ausgezeichnet „Dazu passen perfekt ETFs“, fügt Christian Bimüller hinzu, der beim ETF-Anbieter iShares den Vertrieb an Banken und Vermögensverwalter verantwortet, „denn ETFs sind sehr schnell und effizient.“ Privé bietet darum Portfoliolösungen auf Grundlage von ETFs an. Robo-Advisory greift um sich, viele experimentieren damit. „Mit künstlicher Intelligenz wird man sich immer genauer auf die Kundenbedürfnisse einstellen können“, ist Julian Schillinger überzeugt.

TEILEN
Vorheriger ArtikelKampf den Niedrigzinsen
Nächster ArtikelDas Interesse globaler Anleger am indischen Markt nimmt zu
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.