Start ETF-Videocenter Indexstrategie: „Trends verbreitern sich“

Indexstrategie: „Trends verbreitern sich“

45

Wie dünn wird die Luft an den Märkten? So mancher Anleger bekommt allmählich kalte Füße. Doch von den Profis, die ausgeklügelte Trendfolgesysteme nutzen, kommt Entwarnung.

Klaudius Sobczyk, Geschäftsführer der Advanced Dynamic Asset Management, auf die Erkennung und Nutzung von Trends spezialisiert ist, sieht noch keine Ende der positiven Entwicklung: „Die Trends werden immer breiter, nach den Large Caps kommen verstärkt die Small Caps, dann die Zykliker und auch einzelne Emerging Markets.“ So hat die Firma, die auf Asset Management mit ETFs spezialisiert ist, weiterhin eine hohe Investitionsquote. „Trendfolger lieben ETFs, weil sie kostengünstig und blitzschnell handelbar sind“, berichtet Thomas Wiedenmann, beim Anbieter iShares für den Vertrieb an Banken und Vermögensverwalter zuständig ist. Zunehmend seien auch Portfoliolösungen für die Vermögensverwaltung gefragt. Das bestätigt auch Klaudius Sobczyk: „Die Asset Allokation wird intelligent an die individuellen Risiko-Rendite der Investoren angepasst.“ Allerdings forderten sie dennoch die flexible Anpassung an Marktrends, vor allem wenn die Trend kippen.

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelStarke Nachfrage nach kostenlosen Onvista-Sparplänen
Nächster ArtikelNeuer UBS-Rohstoff-ETF mit Währungsabsicherung
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.