Start ETF-Videocenter US-Anleihen: „Weiter gute Renditequelle“

US-Anleihen: „Weiter gute Renditequelle“

219

Anleihen waren 2014 verpönt, trotzdem konnte man mit Bundesanleihen besser verdienen als mit deutschen Aktien. Aber jetzt amerikanische Anleihen kaufen, auch wenn die Notenbank demnächst die Zinsen erhöht?

Genau das empfehlen die Analysten der Société Générale, und das lässt sich mit Produkten der Tocher Lyxor umsetzen. „Die Analysen erwarten, dass die Zinskurve nach der Erhöhung flacher verläuft, außerdem rechnen sie mit erhöhter Volatilität am Aktienmarkt und mit einer weiteren Stärkung des Dollars“, erläutert Heike Fürpaß-Peter, die den Retailvertrieb von Lyxor ETF für Deutschland und Österreich leitet. So bietet der LYXOR UCITS ETF IBOXX $ TREASURIES 10Y+ (DR) ein Paket von langlaufenden US-Anleihen mit Kupons von rund vier Prozent und einer aktuelle Rendite von 2,6 Prozent. Die Managementgebühr beträgt 0,165 % pro Jahr, die Ertragsverwendung ist thesaurierend. „Damit lassen sich dann Portfolien stabilisieren und weiter als gute Renditequelle nutzen“, erläutert die ETF-Expertin. Allerdings müsse man bei einer Zinserhöhung kurzfristig mit Kursrückgängen rechnen, dieser Effekt würde jedoch den Austausch gegen höher verzinste Anleihen langfristig kompensiert.

TEILEN
Vorheriger ArtikeliShares mit neuartigen Immobilien-Mischfonds-ETF
Nächster ArtikelClever handeln nach dem Börsencrash in der Schweiz
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.
Child comments 1