fintego ( Zum Testbericht) ist einer der deutschen Pioniere im Bereich Robo-Advise. In diesem Webinar bietet Franz Linner einen Blick hinter die Kulissen von fintego ( Zum Testbericht). Es wird dabei aufgezeigt wie das Zusammenspiel von Mensch und Maschine bei der Umsetzung der Kundenportfolien funktioniert.

Referent: Franz Linner, fintego

Mit den cleveren ETF-Portfolios im fintego Managed Depot wird die Geldanlage einfach und kostengünstig. Denn statt in Einzeltitel investieren Kunden in eine von fünf Anlagestrategien, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Die jeweils passende Anlagestrategie wird mit einem umfassenden Online-Fragebogen nach dem Wertpapierhandelsgesetz ermittelt.

Wie können Privatanleger bereits heute in ETFs investieren?

1. Im Rahmen eines ETF-Sparplan Vermögen aufbauen
2. Mit fertigen ETF-Anlagekonzepten Geld anlegen
3. Mit einem Robo-Advisor online Geld anlegen
4. Als Selbstentscheider den richtigen ETFs finden

fintego Testbericht

fintego überzeugt vor allem durch günstige Gebühren und die sehr hohe Sicherheit. Das Angebot ist mit fünf Anlagestrategien vielfältig und bildet die üblichen Risikoprofile ab, könnte aber größer sein. Beim Service müssen fintego Kunden, in Hinblick auf Kommunikationskanäle, Abstriche machen. Das Angebot von Spar- und Auszahlungsplänen und Apps ist sehr positiv.

5

Mehr zum Thema ETFs unter: https://www.extra-funds.de/

TEILEN
Maximilian Stratz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seit 2016 ist Maximilian Stratz im Redaktionsteam des EXtra-Magazins beschäftigt.