Start ETFs im Fokus Aktien aus Europa liefern Erträge

Aktien aus Europa liefern Erträge

813
Aktien aus Europa liefern Erträge
Um regelmäßige Zahlungen zu erhalten, setzen auch Profis neben Anleihen immer mehr auf Aktien. Ein ETF bündelt europäische Ertrags-Bringer.

Income-Strategien haben sich für viele Anlegergruppen zu einer wichtigen Säule bei der Portfoliokonstruktion entwickelt. Investoren wie Versorgungswerke oder auch Versicherungen sind seit jeher auf regelmäßige Erträge angewiesen. Bis zur Finanzkrise lieferten Anleihen diese Erträge. Seit Jahren springen zunehmend Alternativen in die Bresche. Aktien können dank stabiler Dividendenzahlungen die Lücke, die Anleihen in Zeiten der Niedrigzinsphase offen gelassen haben, schließen. Zwar schwanken Aktien stärker als Anleihen, doch sind auch die Dividendenrenditen in der Regel höher. Jakob Tanzmeister, Client Portfolio Manager und Experte für Income-Strategien setzt für J.P. Morgan auf Aktien und Anleihen mit dem Ziel, für Kunden stabile Erträge zu generieren. „Wir wollen nicht die höchstmögliche Rendite erzielen, sondern uns ist wichtig, dass das Management rund um Michael Schoenhaut stets mit Blick auf das Risiko und Stabilität optimale laufende Erträge ausschüttet, ohne das Risiko einseitig zu sehr zu erhöhen“, so Tanzmeister mit Blick auf den hauseigenen Global Income Fund.

Europa: Wirtschaftswachstum robust

Obwohl das Team bewusst auf einen Mix aus Aktien und Anleihen setzt, um für Kunden regelmäßige Erträge zu erzielen, haben die Experten Aktien zuletzt übergewichtet. „In den letzten Monaten haben wir unsere Positionen sowohl in europäischen Aktien als auch in Aktien aus Schwellenländern aufgestockt, denn wir sehen, dass beide Regionen im Vergleich zu den USA massives Aufholpotenzial bieten. Der politische Gegenwind in Europa hat mittlerweile nachgelassen, und das Wirtschaftswachstum erscheint robust; die Verbesserung der „weichen Daten“ wie z.B. das Geschäftsklima spiegelt sich zunehmend in „harten Daten“ wie beispielsweise starkem Gewinnwachstum wider. Mit Blick auf die aktuellen Quartalszahlen bewegt sich Europa also auf einem soliden Kurs“, fasst Tanzmeister zusammen.

ETF mit Kostenvorteilen

Anleger, die bereits hinreichend in Anleihen investiert haben oder aus anderen Gründen Aktien bevorzugen, müssen dennoch nicht auf den Income-Ansatz verzichten. Der WisdomTree Europe Equity Income UCITS ETF (WKN: A14ND3) hat im laufenden Jahr eine solide Rendite von 4,1 Prozent erzielt. Der Index bündelt Unternehmen aus Europa mit hoher Dividendenrendite, die zugleich liquide sind und über eine ausreichende Marktkapitalisierung verfügen. Vor allem für taktisch orientierte Anleger oder Investoren, die ihren Aktien-Anteil um Dividendentitel erweitern wollen, kann der ETF eine Alternative sein. Im Rahmen einer umfassenden und langfristigen Income-Strategie kann es sich dagegen lohnen, Multi-Asset-Lösungen zu bevorzugen. Der WisdomTree Europe Equity Income UCITS ETF kostet aktuell 0,29 Prozent jährlich.

WisdomTree Europe Equity Income UCITS ETF

Kurs

13,10 €

Kosten (TER)0,29 %
Fondsvolumen42,23 Mio. €
Indexabbildungphysisch
1 Monat-1,09 %
Lfd. Jahr+7,84 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Das könnte Sie auch interessieren: Europa-ETF profitiert von anhaltender Niedrigzinspolitik

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-AnlageleitfadenDieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.