Start ETFs im Fokus Aktien-Investment mit Sicherheitsnetz

Aktien-Investment mit Sicherheitsnetz

66
easyfolio artikel

Aktien ja, aber wie viele? Ein Mix aus Aktien und Anleihen kann helfen. Das gibt es jetzt preiswert in nur einem Produkt.

Die Märkte sind noch immer nervös: Neben Griechenland ist inzwischen zunehmend China das bestimmende Thema an der Börse. Anleger stecken nach den Verlusten der vergangenen Tage und Wochen zunehmend in einem Dilemma. Einstiegschancen nutzen oder wegen der Unsicherheit an der Seitenlinie bleiben? Investoren, die mit einem Sicherheitsnetz investieren wollen, haben verschiedene Möglichkeiten: Value-Aktien, die Absicherung mittels Short-ETFs oder ein maximal diversifiziertes Investment, das neben Aktien auch Anleihen aus aller Welt enthält.

easyfolio ist weltweit aufgestellt

Die Portfolio-Lösung easyfolio ( Zum Testbericht) nutzt ETFs, um weltweit in die gängigsten Indizes zu Aktien und Anleihen zu investieren. Vor allem der Anleihe-Anteil gibt jedem easyfolio ( Zum Testbericht) Stabilität und sorgt dafür, dass Turbulenzen am Aktienmarkt nicht so stark durchschlagen. Da zudem jede Region der Welt in easyfolio vorkommt, ist das Risiko auch regional gestreut. Das bedeutet im Umkehrschluss auch, dass easyfolio auch Regionen abdeckt, die zwar chancenreich sind, aber für den ein oder anderen Investor außerhalb des Radars liegen, wie beispielsweise Schwellenländer. Diese exotischeren Märkte sind easyfolio zu kleinen Teilen beigemischt. Eine bedeutendere Rolle spielen dagegen Werte aus Europa oder den USA.

Performance für preiswerte 0,65 Prozent

Mit easyfolio haben Investoren, die sich derzeit nicht so wirklich an den Markt trauen, bereits einen Fuß in der Tür und sind an den wichtigsten Märkten beteiligt. Da es easyfolio in drei Varianten mit unterschiedlicher Aktienquote gibt, können Anleger das Produkt auswählen, das zum Anlagestil passt. Wer sich derzeit nicht zu einem Investment am Aktienmarkt durchringen kann, sollte sich easyfolio 70 (WKN: EASY70) näher ansehen. Mit einer Aktienquote von 70 Prozent profitiert die Anlage-Lösung von Bewegungen am Aktienmarkt, federt die größten Turbulenzen allerdings ab. Obwohl easyfolio zahlreiche Märkte vereint, liegt die Gesamtkostenquote bei lediglich bei 0,65 Prozent. 2015 brachte easyfolio 70 bereits eine Performance von 12,5 Prozent ein.

Nico Popp für www.extra-funds.de

Jetzt für den wöchentlichen ETF-Newsletter anmelden

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelETPs auf US-Aktien wurden wieder beliebter
Nächster ArtikelLyxor mit fünf neuen Faktor-ETFs
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.