Amerikanischer Smallcap-ETF als attraktive Nische

Während in US-Large-Caps bereits viel Trump-Euphorie eingepreist ist, warten Anleger bei kleinen Unternehmen noch ab. Das könnte eine Chance sein. Ein Smallcap-ETF könnte sich anbieten.

Politisches Tohuwabohu in Europa und konzentriertes Arbeiten in den USA? Ganz so eindeutig ist die Rollenverteilung zwischen den beiden großen Wirtschaftsräumen nicht. Dennoch haben die Fondsvermögensverwalter von Moventum auf ihrer vierteljährlichen Asset-Allokation-Konferenz beschlossen, stärker auf US-Titel zu setzen. Zwar habe der neue Präsident viele seiner Ankündigungen noch nicht wahrgemacht, doch bleibe der Markt optimistisch und rechne weiterhin mit einem höheren Wachstum. „In den seit der US-Wahl deutlich gestiegenen Kursen sind viele Vorschusslorbeeren eingepreist. Die Märkte sind dem fundamentalen Umfeld vorausgeeilt. Nun muss geliefert werden. Eine Bewertungsausweitung kann nicht unendlich weitergehen“, so Michael Jensen, Executive Vice President von Moventum.

Smallcap-ETF: Am besten breit gestreut

Während Large Caps in den USA bereits vom Trump-Effekt profitiert hätten, gehen die Experten von Moventum auch weiterhin davon aus, dass Steuererleichterungen in den USA gerade auch kleineren Unternehmen zu Gute kommen würden. Doch um dem Depot kleinere Unternehmen beizumischen, kommt gerade auf Privatanleger ein erhöhter Aufwand für eine fundierte Recherche zu. Um dennoch erfolgreich in Nischen-Segemente investieren zu können, bieten sich neben aktiv verwalteten Portfolios auch breit gestreute ETF-Lösungen an. Diese bündeln eine große Anzahl Unternehmen und sorgen so für einen Diversifikations-Effekt.

Fast 2000 Titel in einem ETF

Der db x-trackers Russell 2000 UCITS ETF (WKN: A1XEJT) bildet das Smallcap-Segment des US-Aktienmarktes ab. Insgesamt sind 1.947 Aktientitel repräsentiert. Die wichtigsten Sektoren im Index sind Finanztitel (19,49%), IT (17,70%), Industriewerte (14.24%), das Gesundheitswesen (13,06%) und Nicht-Basiskonsumgüter (12,26%). Aktuell sind 432 Millionen Euro in den ETF investiert. Zwar steht im laufenden Jahr ein Verlust von 1,49 Prozent zu Buche, doch legte der Index auf Sicht von sechs Monaten um rund 14 Prozent zu. Die Gesamtkostenquote des thesaurierenden ETF beträgt 0,3 Prozent.

Xtrackers Russell 2000 UCITS ETF

WKN: A1XEJT ISIN: IE00BJZ2DD79
Kurs

181,16 €

Kosten (TER) 0,30 %
Fondsvolumen 651,19 Mio. €
Indexabbildung physisch
1 Monat -2,15 %
Lfd. Jahr +4,55 %
Mehr ETFs finden: ETF-Suche

Interessieren könnte Sie auch unser Artikel USA beliebtester Markt für Dividenden-Anleger und in der ETF-Suche finden Sie eine Liste mit USA-ETFs.

Weitere interessante Investmentmöglichkeiten finden Sie in unserem ETF-Anlageleitfaden. Dieser erleichtert Ihnen den Einstieg in die Welt der Exchange Traded Funds (ETFs). Wir stellen Ihnen darin die Anlegemöglichkeiten einzelner Länder, Regionen, Sektoren oder Investmentthemen vor.

Bitte melden Sie sich für unseren kostenfreien ETF-Newsletter an.

Interesse an News zu ETFs und Geldanlage?

Unser kostenloser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Markus Kubesch absolvierte eine Ausbildung zum Bankkaufmann und studiert Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Seit 2017 ist er im Redaktionsteam des EXtra-Magazins beschäftigt.