Start ETFs im Fokus Analysten sehen Brent weiter steigen

Analysten sehen Brent weiter steigen

41
brentetf

Der Schmierstoff der Weltwirtschaft hinkt Aktien derzeit noch hinterher. Jetzt blasen Analysten zum Einstieg. Der Zeitpunkt ist günstig.

Während die großen Indizes auf neue Hochs geklettert sind, tun sich Rohstoffe noch immer etwas schwer. Innerhalb der vergangenen Wochen erholten sich Rohstoffe zumindest ein wenig und schürten so die Hoffnung auf steigende Kurse. Einer der wichtigsten Rohstoffe der Welt ist zweifelsohne Rohöl. Der Schmierstoff der Weltwirtschaft müsste angesichts steigender Aktienindizes doch eigentlich nachziehen, glauben viele Anleger.

Morgan Stanley gibt Öl Rückenwind

Immerhin gelang es Rohöl der Nordseesorte Brent zuletzt, wieder über die Marke von 100 Dollar zu klettern. Glaubt man den Analysten von Morgan Stanley, ist diese Erholung noch lange nicht zu Ende. Im zweiten Quartal erwarten die Analysten einen Brent-Ölpreis zwischen 110 und 115 US-Dollar. Das entspricht ausgehend vom derzeitigen Kurse einer zweistelligen Rendite.

Blickt man auf den Brent-Chart auf Sicht von drei Jahren, so fällt auf, dass Rohöl meist zwischen 100 und 115 Dollar je Barrel pendelte. Extreme Ausschläge führten Brent auch in den Bereich um 90 oder auf über 125 Dollar. Im Großen und Ganzen pendelte Öl allerdings zwischen 100 und 115 Dollar hin und her. Diese Erkenntnis lässt sich gepaart mit der Analysten-Meinung von Morgan Stanley in Rendite ummünzen.

Währungssicherung oder Hebel: Bei Brent ist die Auswahl groß

Anleger können dazu auf den db Brent Crude Oil Booster Euro Hedged ETC (WKN: A1AQGX) setzen. Der ETC ist weitgehend währungsgesichert und zudem rolloptimiert. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,45 Prozent. Spekulative Investoren können auch zum db Monthly Leveraged Brent Crude Oil ETC (EUR) (WKN: A1L9YN) greifen. Der Index ist nicht währungsgesichert und hebelt die Entwicklung des Brent-Preises um das zweifache. Auch hier liegt die Gesamtkostenquote bei 0,45 Prozent.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.