Dividendentitel

In Dividendentitel zu investieren ist eine bewährte Anlagestrategie – einfach umsetzen lässt sie sich mit einem von SPDR aufgelegten ETF.

Mit Sparbüchern, Tagesgeldkonten und Anleihen von Industrienationen lässt sich kein Vermögen aufbauen, aber mit soliden Aktien ist dies möglich. Allerdings sollten Anleger, die kein großes Risiko eingehen möchten, in erster Linie Anteilscheine mit einer überdurchschnittlichen Dividendenrendite ordern. Denn bei Unternehmen, die ihren Aktionären üppige Ausschüttungen gönnen, laufen die Geschäfte meistens gut.

Erstklassige US-Dividendentitel in einem Index

Von großer Bedeutung ist die Dividendenkontinuität. Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist die Entwicklung der Dividende in der Vergangenheit. Bevorzugt kaufen sollten Börsianer die Aktien von Gesellschaften, die ihre Ausschüttung sukzessive erhöhen. Solche Titel sind im S&P High Yield Dividend Aristocrats-Index enthalten. Dieses Kursbarometer umfasst die 60 dividendenstärksten Aktien des S&P 1500. Die jeweiligen Unternehmen konnten ihre Dividende in den vergangenen 25 Jahren kontinuierlich steigern.

Index überzeugt mit guter 3-Monats-Performance

Ein von SPDR aufgelegter ETF (WKN: A1JKS0) bildet die Entwicklung des S&P High Yield Dividend Aristocrats-Index ab. In den zurückliegenden drei Monaten hat sich ein Anteil dieses vollständig replizierenden ETFs um 12,9 Prozent verteuert. Angesichts dieses Kursanstiegs sollten Anleger zurzeit lediglich einen geringen Betrag investieren und die Position aufstocken, wenn der zugrunde liegende Index in den kommenden Monaten korrigiert. Positiv zu werten ist, dass die Gesamtkostenquote dieses ETFs nur 0,35 Prozent beträgt.

TEILEN
Die Redaktion des EXtra-Magazins setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Teilweise veröffentlichen wir auch Gastbeiträge auf unserem Portal. Wir lieben ETFs, Indexfonds und alles zum Thema Geldanlage und arbeiten täglich daran Ihnen die aktuellsten und nützlichsten Informationen zu liefern.